03. Dezember 2012, 13:33 Uhr

Viel Applaus beim Adventskonzert in Bersröder Kirche

Reiskirchen (la). Die große Freude auf das bevorstehende Weihnachtsfest und die damit verbundene Hoffnung für die Welt, standen im Mittelpunkt des Adventskonzerts des Gesangvereins »Sängerkranz« Bersrod am Sonntagnachmittag in der evangelischen Kirche.
03. Dezember 2012, 13:33 Uhr
Der Chor »Belcanto« entführte musikalisch in die Ferne. (Foto: la)

Die Lieder und die Darbietungen der Chöre unter der Leitung von Rainer Geitl bildeten eine Einheit und wurden mit viel Applaus der zahlreichen Konzertbesucher bedacht. Zunächst erfreute der Frauenchor mit »Morgenlied« (Werner Gneist), »Großer Gott, wir loben dich« (Ambrosianischer Lobgesang) und dem »Abendlied« (Friedrich-Ludwig Seidel) Mit dem Orgelsolo »Aria« (Valentin Rathgeber) begeisterte Christine Geitl. Weitere Beiträge auf dem Kircheninstrument bekleideten die Gesangsdarbietungen instrumental.

Der erste Vorsitzende des »Sängerkranz«, Otto Armstroff, hob hervor, dass nach drei Konzerten in der Winneröder Kirche nun das Gotteshaus in Bersrod im Mittelpunkt stehe. Armstroff verwies auf das breite Spektrum der Gesangsbeiträge und dankte Chorleiter Rainer Geitl, der die Gesamtleitung der Veranstaltung übernommen hatte, und dessen Frau Christine, die mit Orgelsoli das Programm bereicherte.

Rentier »Rudolf« dürfte nicht fehlen

Auf das »Magnificat« des Chores »Belcanto« folgte das bekannte Adventslied »O Heiland reiß die Himmel auf«. »Belcanto« setzte die musikalische Reise mit Liedern aus anderen Ländern und Kontinenten fort. Dabei durfte selbstverständlich »Rudolf, the rednosed reindeer« nicht fehlen, das die Geschichte eines außergewöhnlichen Rentieres im hohen Norden erzählte.

In der weihnachtlichen Erzählung von Adelheid Armstroff ging es um vier Adventskerzen. Drei symbolisierten Frieden, Glauben und Liebe. Alle drei erloschen sehr schnell, da die Menschen keinerlei Interesse daran zeigten. Erst ein Kind – so wie zu Weihnachten durch die Geburt Jesu – rettete die bedeutungsvollen Kerzen, weil es unbedingt die Adventslichter wiedersehen wollte und diese mit der vierten Kerze, der »Hoffnung«, erneut zum Leuchten brachte.

Gemeinsam sangen die Besucher bekannte Adventslieder, und der Frauenchor erfreute mit »Wie soll ich dich empfangen?« (Johannes Crüger) und »Herbei, o ihr Gläubigen« (portugiesische Kirchenmelodie). »Sweet little Jesus Boy« und »Jesus on the Mainline« (beide Jeff Guillen) bot »Belcanto« dar. Mit »Hört den Glockenklang« (Eric Bond/ Jutta Hager) klang das Konzert aus.

Vorsitzender Otto Armstroff schloss in den Dank die Sängerinnen und Sänger, die Besucher, die Helferinnen und Helfer ein und übergab dem Ehepaar Geitl ein besonderes Lichtpräsent.

Weihnachtlich ging es anschließend auch im angrenzenden Gemeindesaal weiter. Nach dem Hör- sorgten hier Kuchen und Weihnachtsplätzchen für einen Gaumengenuss. Armstroff wünschte allen, dass in die hektische Vorweihnachtszeit besinnliche Adventsstunden zur Entspannung führen mögen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adventskerzen
  • Adventskonzerte
  • Adventslieder
  • Evangelische Kirche
  • Friedrich Ludwig
  • Jesus Christus
  • Kontinente
  • Konzertbesucher
  • Valentin Rathgeber
  • Vorweihnachtszeit
  • Weihnachtsplätzchen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen