26. April 2013, 17:18 Uhr

Reiskirchen: Insektenhotels und Nisthöhlen für Kitas

Reiskirchen (sgt). Die Natur Kindergartenkindern näher zu bringen war der Anlass einer Sachspende des Obst und Gartenbauvereins Reiskirchen an die beiden ortsansässigen Kindergärten Spatzennest und Anne-Frank.
26. April 2013, 17:18 Uhr
Der erste Vorsitzende Ernst-Willi Rühl (2. von links), Willi Schneider (links) und Ortsvorsteher Karl-Heinz Scherer (Mitte), Dr. Rebecca Neuburger-Hees (2. von rechts) und Beate Weimer (rechts) bei der Übergabe der Insektenhotels und der Nisthöhlen. (Foto: sgt)

Der erste Vorsitzende Ernst-Willi Rühl und die Vorstandsmitglieder Karl-Heinz Scherer und Willi Schneider übergaben den beiden Leiterinnen Beate Weimer und Dr. Rebecca Neuburger-Hees Insektenhotels und Nisthöhlen.

Die Besonderheit des Insektenhotels liegt darin, dass die Vorderseite geöffnet werden kann und somit die Störung minimal ist. Im Innenraum befinden sich durchsichtige Röhrchen, in denen die solitär lebenden Insekten ihre Brutzellen bauen. Hier können die Mädchen und Jungen die Entwicklung von Solitärbienen, Schlupfwespen, Ameisen, Spinnen und anderen Kleinlebewesen beobachten.

Das Besondere ist, dass jeder seine Schützlinge von der Eiablage bis hin zur Larve und schließlich zum Schlüpfen live erleben kann. »Die direkten Erlebnisse und das Wissen über die Schönheiten dieser Tiergruppen bilden die Grundlage für einen respektvollen Umgang mit der Natur«, war man sich einig. Insektenhäuser benötigen einen sonnigen Standort und müssen auch im Winter draußen bleiben. Die gespendeten Nisthöhlen sind leicht an Bäumen aufzuhängen, die Vorderwände sind einfach auszuwechseln. Da wird es den Kindern sicher eine Menge Freude bereiten, die Vögel zu beobachten. Die Kindergartenleiterinnen bedankten sich für die Spende und versprachen, die Kästen baldigst aufzuhängen, um mit den Kindern die Tiere beobachten zu können.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos