10. Februar 2015, 16:43 Uhr

Burkhardsfelden: Närrische Reise rund um die Welt

Reiskirchen (rbe). In diesem Jahr ging es mit den Burkhardsfeldener Karnevalsfreunden »Rund um die Welt«. Zur Einstimmung zeigten der Elferrat, die Elfen und Senatoren Einigkeit und Stärke und sangen die Hymne »We are the World«.
10. Februar 2015, 16:43 Uhr
Die »Leppergraben-Spatzen« brachten mit dem »Skandal im Sperrbezirk« die Gäste zum Toben. (Foto: Ralf Bender)

Dann zog Sitzungspräsident Bruno Krenschker mit seinem Elferrat, dem 13. Kinderprinzenpaar und dessen Gefolge sowie dem zweiten Erwachsenen-Prinzenpaar mit Gefolge in die Narrhalla ein.

Eröffnet wurde das Programm mit der Vorstellung des Kinderprinzenpaares Florian I. (Müller) und Nicola I. (Gans) mit Hofmarschall Marius Alexander Petry, Hofdame Mia Helbing, Page Yanik Gans und Pagin Fiona Stengl sowie Prinz Volkmar I. (Mattner) und Margit I. (Mattner) mit Generalinspekteur Thomas Hofmann und den Hofdamen Irene Bender und Daniela Müller. Für einen gelungenen Auftakt sorgten die Tanzmariechen Lara Gans und Jacqueline Eva. Am zweiten Abend waren es dann Leni Helbing und Caroline Eva, die als Mini-Tanzmariechen auf die Sitzung einstimmten.

Jörn Helbing als Protokoller (kleines Foto) fand wieder einmal: Politik und Umwelt sind »alles Sch… alles Mist, wenn du net besoffen bist.« Sein büttenredender »Schützling« Yanik Gans bekam als »Haushaltsroboter« stehende Ovationen. Die »20 wilden Diamanten« der BKF unter der Leitung von Jeannine Helbing boten eine tänzerische Glanzleistung. Markus Braun, Vorsitzender des Bezirks Gießen/Marburg der IGMK Mainz hatte die Ehre und die Freude, Herbert Nebeling die zweithöchste Auszeichnung für Karnevalisten, den Verdienstorden in Gold, zu überreichen (Bericht folgt). Am Samstag erfolgte an dieser Stelle die Danksagung an alle Helfer. Begrüßt wurden auf der närrischen Bühne auch die Senatoren der Karnevalsfreunde Burkhardsfelden, Bürgermeister Dietmar Kromm und sein Lollarer Kollege Dr. Bernd Wieczorek.

Gesanglich ging es mit der Gruppe »Löffels« weiter, die den Saal auf eine Reise »Rund um die Welt« entführte. Mit einem tollen Gardetanz begeisterten die »Little Diamonds« am Samstagabend das Publikum. Ihnen folgten Mariechen und Agathe alias Marlies Döring und Irene Bender, die wieder einmal das männliche Geschlecht auf die Schippe nahmen. Unter der Leitung von Katharina Feierabend und Lorena Moll zeigte sich der Nachwuchs, die »Mini-Traumtänzer«, mit einer begeisternden Vorführung der »schnellsten Maus von Mexiko«. Neu in der Bütt, parlierte Marco Feierabend-Hofmann über seine ehelichen Erfahrungen mit dem Buch »Fifty Shades of Grey«. Mit einer »Schlagerparty«, moderiert von »Helene Fischer« und »Florian Silbereisen«, begeisterten die Reiskirchener Karnevalisten das närrische Publikum. Einen Gardetanz der Extraklasse zeigten die »Diamanten«, die erste Garde der Burkhardsfeldener Karnevalsfreunde. Trainiert werden sie von Markus Roales Terron. Nach der Pause wurde das Publikum zu einem Flug »Rund um die Welt« mitgenommen. Für diese Schwarzlichtshow bekam die Gruppe »Spoonhandles« den Oscar überreicht. Die »Leppergraben-Spatzen« brachten mit ihrem »Skandal im Sperrbezirk« die Gäste zum Toben. Mit einem schwungvollen Tanz und tollen Kostümen, begeisterten die Damen der Gruppe »Forever Young« die närrischen Freunde. Weiter ging es mit dem Männerballett »Never Old«, das unter die Kannibalen geriet (trainiert von Ulrike und Christin Licher).

Ein bombastisches Finale boten die »Traumtänzer« der BKF mit ihrer Show »Sklavenaufstand im alten Ägypten«. Mit einer dreistöckigen Menschenpyramide, diversen Hebefiguren und atemberaubendem Tanz brachten die Akteure unter der Leitung von Katharina Feierabend die Narrhalla zum sprachlosen Staunen und zu lang anhaltenden Beifallsstürmen.

Sitzungspräsident Krenschker konnte an beiden Veranstaltungstagen die Prinzenpaare und Abordnungen befreundeter Karnevalsvereine auf der Bühne begrüßen. Zu Gast waren die Hoheiten mit Hofstaat und Begleitung aus Marburg, Atzenhain, Ruttershausen, Stadtallendorf, Gedern, Gießen, Beltershain, Garbenteich und Grünberg. Abordnungen entsandt hatten unter anderem die Freunde aus Reiskirchen, Lollar, Mainzlar, Wieseck, Maintal-Dörnigheim, Alten-Buseck und beide Vereine aus Großen-Buseck. Einige hatten ihre Garde als »Gastgeschenk« mitgebracht. Zum großen Finale wurden noch einmal alle Mitwirkenden, Helfer und Freunde auf die Bühne gebeten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos