20. Januar 2009, 17:54 Uhr

60-Jähriges stand 2008 im Mittelpunkt des Vereinslebens

Reiskirchen (la). Ein Rückblick auf die Feier zum 60-jährigen Bestehen im vergangenen Jahr, Neuwahlen und Satzungsänderungen standen im Vordergrund der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hattenrod am Samstagabend im Gerätehaus.
20. Januar 2009, 17:54 Uhr
Beförderungen und Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit bei der Feuerwehr Hattenrod mit Bürgermeister Holger Sehrt (links), dem ersten Vorsitzenden Erwin Roth (4. von rechts) und Wehrführer Jörg Langsdorf (2. von rechts). (Foto: la)

Reiskirchen (la). Ein Rückblick auf die Feier zum 60-jährigen Bestehen im vergangenen Jahr, Neuwahlen und Satzungsänderungen standen im Vordergrund der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hattenrod am Samstagabend im Gerätehaus. Vorsitzender Erwin Roth erinnerte in seinem Bericht an den Familienabend im April, an dem auch Mitglieder der befreundeten Feuerwehr aus Leerhafe (Ostfriesland) teilnahmen. Ein abwechslungsreiches Programm, eine Fahrt ins Holz- und Technikmuseum in Wißmar und das Pflanzen einer Linde im Zusammenhang mit der Vorstellung der »Leerhafer Straße« im Neubaugebiet Hattenrods standen im Mittelpunkt des Besuchs der ostfriesischen Gäste.

Zusammen mit dem Sportverein und dem Gesangverein »Eintracht« wurde wieder eine Fremdensitzung veranstaltet. Eine Winterwanderung führte nach Queckborn zur Besichtigung des dortigen Wasserwerks der Stadtwerke Gießen, wo der stellvertretende Vereinsvorsitzende Jörg Schlüter Erläuterungen zur Anlage gab.

Das 60-jährige Vereinsjubiläum wurde im Rahmen der Kirmes gefeiert. Roth ging auf das dreitägige Fest mit einem besonderen »Jubiläumsabend« ein. Besucht wurden der Kommersabend der Freiwilligen Feuerwehr Saasen sowie der Kreisverbandstag in Eberstadt.

Rechner Jürgen Rohrbach erstattete den Kassenbericht. Benjamin Wichert, der zusammen mit Dirk Münster die Kasse geprüft hatte, bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

Einhellig erfolgte auch eine Satzungsänderung, die wegen der Gründung einer Minifeuerwehr erforderlich wurde. Eingefügt wurde in die Satzung auch das Gründungsdatum des Vereins, der 1. Juni 1948. Eine weitere Änderung betrifft die Anzahl der Beisitzer, die künftig bis zu vier betragen kann, wobei die Hälfte der Einsatzabteilung angehören soll.

Unter der Leitung von Bürgermeister Holger Sehrt fand die Neuwahl des Vereinsvorstandes statt, bei der es einige Veränderungen gab. Der bisherige Vorsitzende Erwin Roth steht weiter an der Spitze des Vereins.

Eine Veränderung gab es bei der Wahl des Stellvertreters. Michael Katzer wurde mit dieser Aufgabe betraut. Da der seitherige Rechner Jürgen Rohrbach für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Dirk Münster zu seinem Nachfolger gewählt. Gertraude Roth fungiert künftig als Schriftführerin. Als Beisitzer gehören Rainer Roth, Tina Münster, Benjamin Wichert und Klaus Münster dem erweiterten Vorstand an.

Kraft Amtes sind Wehrführer Jörg Langsdorf, dessen Stellvertreter Thomas Köhler, Jugendfeuerwehrwartin Sonja Stark, deren Stellvertreter Christoph Riedmann, Jan Bonke sowie Sandra Rau (Minifeuerwehr) ebenfalls Mitglieder des Vorstandes. Dominik Eckhardt und Max Köhler wurden zu Kassenprüfern gewählt.

Vom 3. bis 5. April wird die Feuerwehr Hattenrod turnusgemäß Gast der Feuerwehr in Leerhafe sein. Eine weitere Fahrt erfolgt vom 3. bis 5. Juli ebenfalls nach Ostfriesland (anlässlich des 75-jährigen Vereinsjubiläums in Leerhafe). Mit dabei werden auch die »Flashlights«, die Tanzgruppe der Feuerwehr Hattenrod, sein, die das Festprogramm bereichern. Am 22. und 23. August ist wieder ein Lichterfest geplant. Vorsitzender Erwin Roth erläuterte den Haushaltsentwurf 2009, der einhellig genehmigt wurde.

Roth zeichnete abschließend (zum Teil in Abwesenheit) für zehnjährige Mitgliedschaft Manfred Daudert, Martin Schweitzer, Gabriele Erbes und Patrik Nüßchen aus.

Ein Vierteljahrhundert gehören Michael Katzer, Dagmar Keil, Angela Seitz, Matthias Roth, Andrea Köhler und Steffen Kutscher dem Verein an, die ebenfalls geehrt wurden (weiterer Bericht zur Einsatzabteilung folgt).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freiwillige Feuerwehr
  • Max Köhler
  • Neuwahlen
  • Ostfriesland
  • Thomas Köhler
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.