16. März 2009, 22:02 Uhr

100-jähriges Jubiläum im Mittelpunkt der Vereinsaktivitäten

Reiskirchen (la). Das 100-jährige Vereinsjubiläum der TSG Reiskirchen 1908 stand im Mittelpunkt des Rückblicks in der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Sportheim.
16. März 2009, 22:02 Uhr

Reiskirchen (la). Das 100-jährige Vereinsjubiläum der TSG Reiskirchen 1908 stand im Mittelpunkt des Rückblicks in der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Sportheim. Der Vorsitzende »Verwaltung«, Aiwar Balodis, erinnerte in diesem Zusammenhang an den großen Jubiläumsabend im Oktober sowie an die Ausstellung der Heimatgeschichtlichen Vereinigung, die ebenfalls den Feierlichkeiten gewidmet war - mit vielen Aufnahmen aus der Vereinsgeschichte sowie Bildern von Wettkämpfen, Siegerehrungen, Jubiläumsfeiern, von Sportfesten und aus dem Vereinsleben. Gezeigt wurde ein guter Querschnitt der Vereinsarbeit von den Anfängen bis in die Gegenwart. Die demografische Entwicklung, die Finanzkrise und die Kooperation mit anderen Vereinen waren weitere Themen in den Ausführungen des Vorsitzenden »Verwaltung«.

Balodis übergab einen Gutschein für die Fußball-E-Jugend an Sven Kraus. Laut Gerda Wagner stand das vergangene Jahr für die Abteilung »Turnen und Leichtathletik« ganz im Zeichen des Vereinsjubiläums. Die Ausrichtung des Seniorensporttages mit Fachtagung im März und das Bergfest des Turngaues Mittelhessen im September waren Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums. Eine Radtour führte zum Edersee.

Ser beliebt sind die Übungsstunden für Aerobic, Stepp-Aerobic, Pilates, Rückenschule und »Bauch, Beine, Po« ebenso auch die Übungsstunde der Frauengymnastik. Guten Zuspruch finden die Eltern/Kind- und Kindergruppen. Die Freizeitgruppe besteht aus einem festen Stamm. Bewährt hat sich die Walkinggruppe unter Leitung von Hans Kruppa, der auch Abteilungsleiter ist, allerdings aus gesundheitlichen Gründen dieses Amt gegenwärtig nicht ausüben kann.

Auf eine hervorragende Jugendarbeit konnte Andreas Schön, Leiter der Fußballabteilung, verweisen. Die Jugendspielgemeinschaft mit dem VfL Bersrod, VfR Lindenstruth und den Sportfreunden Burkhardsfelden nimmt mit neun Mannschaften von den G- bis C- Junioren mit etwa 150 Kindern (die Hälfte von der TSG Reiskirchen) am Spielbetrieb teil. Positiv verläuft die Entwicklung des im vergangenen Jahr neugegründeten reinen Mädchenteams.

Detailliert ging Schön auf die Platzierungen der Mannschaften ein, die neben einem Kreismeistertitel weitere obere Plätze errreichten. Eine Zusammenarbeit mit der Kirschbergschule sowie das Saisonabschlusszelten in Bersrod waren weitere Aktivitäten, die den Jüngsten großen Spaß bereiteten. Im kommenden Monat ist eine Busfahrt zum Frauenländerspiel Deutschland gegen Brasilien in Frankfurt geplant.

Aufgrund des großen Zuspruchs sind noch weitere drei bis vier Trainer notwendig, ebenso zwei zusätzliche Schiedsrichter. Sven Kraus und Anke Schön wurden vom Kreisfußballausschuss für besondere Leistungen im Namen des DFB-Präsidenten Theo Zwanziger geehrt. Die SG wurde außerdem mit einer kostenlosen Jugendfreizeit von der Egidius-Braun-Stiftung des DFB ausgezeichnet. Neben der Jugendarbeit berichtete Schön über den Seniorenfußball in der SG mit dem VfL Bersrod und über die Alten Herren.

Ernst Willi Rühl verlas den Bericht von Axel Hollnagel über die Tischtennisabteilung. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens gab es im Mai 2008 einen Festabend im Sportheim mit sportlichen Ehrungen und einem geschichtlichen Rückblick. Ein Jubiläumsturnier wurde organisiert. Ein Trainingslager fand im TT-Zentrum in Grenzau statt. In der Jugendmannschaft steht mit Artur Muchametgariev ein Spitzenspieler, der auch bald die Herrenmannschaft verstärken wird. Drei Herrenmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil. Karl-Heinz Fink wurde Vereinsmeister der Herrenklasse und Artur Muchametgariev bei der männlichen Jugend.

Über die Handballabteilung informierte Martin Schäfer. Eine überregionale Veranstaltung mit Renate Schubert, die im Bereich Kinderhandball mehrere Bücher geschrieben hat und den Trainern der Region wertvolle Hilfen gab sowie ein Frauenturnier waren Beiträge zum Vereinsjubiläum. In dieser Saison stellt die Abteilung vier Jugendmannschaften sowie eine Mannschaft für den Spielbetrieb. Drei Teams (zwei aus dem Jugendbereich) nehmen nach den Worten des Leiters der Basketballabteilung, Dr. Werner Hühn, am Spielbetrieb teil. Ein B- sowie vier C-Schiedsrichter stehen zur Verfügung.

Der Kassenbericht des Vorsitzenden »Finanzen«, Lothar Petri, lag in schriftlicher Form vor. Martin Jünger, der zusammen mit Dieter Hartel die Kasse geprüft hatte, bestätigte eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Unter der Leitung des Vorsitzenden des Ehrenrates, Joachim Gärtner, fand die Neuwahl des Vorstandes statt, bei der Aiwar Balodis im Amt des Vorsitzenden »Verwaltung« bestätigt wurde. Martin Schäfer fungiert weiterhin als Vorsitzender »Sport«. Der Vorsitzende »Finanzen«, Lothar Petri, kündigte an diese Aufgabe zunächst für ein Jahr kommissarisch weiterzuführen. Neue Schriftführerin ist Birgit Lindenstruth. Balodis dankte Hermann Damm, der diese Aufgabe viele Jahre übernommen hatte.

Andreas Schön und Heiko Haas stehen weiterhin an der Spitze der Fußballabteilung, ebenso Axel Hollnagel und Thomas Hirt (Tischtennis) sowie Martin Schäfer und Birgit Lindenstruth (Handball). Die Leitung der Abteilung Turnen und Leichtathletik bleibt zunächst vakant. Die Basketballabteilung wird für ein Jahr kommissarisch von Dr. Werner Hühn geleitet. Kassenprüfer sind Dieter Hartel und Thomas Reuschling. In den Ehrenrat wurden Joachim Gärtner, Karl-Hans Peter, Bertram Major, Werner Müller und Willy Banken gewählt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Damengymnastik
  • Deutscher Fußball-Bund
  • Hans Kruppa
  • Jubiläen
  • Jugendsozialarbeit
  • Karl Heinz
  • Leichtathletik
  • Lindenstruth
  • Pilates
  • Seniorenfußball
  • Sportfeste
  • Sportheime
  • Theo Zwanziger
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Werner Müller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.