27. Februar 2008, 19:58 Uhr

Fußballer zum Aufstieg in A-Klasse: »Arbeiten weiter dran«

Rabenau (pm). Der Rückblick auf ein wieder erfolgreiches Vereinsjahr und zahlreiche Ehrungen standen am Samstag bei der Jahreshauptversammlung des TV 1912 Kesselbach im Mittelpunkt.
27. Februar 2008, 19:58 Uhr
TVK-Vorsitzender Manfred Dietzler (rechts) und Stellvertreter Edwin Radke (links) nahmen die Ehrungen vor. (Foto: pm)

Wie der neue Vorsitzende Manfred Dietzler in seinem Jahresbericht erklärte, schafften die Fußballer der SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen zwar nicht den Aufstieg in die Kreisklasse A, holten aber überraschend den Lumdatal-Pokal in Lollar.

 

Beim Familienabend der Vereine war der TV durch die Abteilungen Spielsmannszug, »Funtastics« und »Fun Generation« vertreten. Weitere Höhepunkte waren die Sonnenwendfeier und die Teilnahme am »Autofreien Sonntag«. Oktoberfest und Weihnachtsfeier rundeten das Jahresprogramm ab. -

Es folgten die Berichte der Fachwarte. Wie Thomas Maus für die Abteilung Tischtennis erklärte, steht aktuell eine Senioren- und eine Jugendmannschaft im Wettkampf. Man freue sich, dass die Senioren den Klassenerhalt schafften. Für den Jugendfußball führte Karl Ludwig Wießner aus, derzeit gebe es eine JSG mit allen Altersklassen. Wie jedes Jahr, forderte Wießner wiederum mehr Jugendbetreuer, seien doch die Kapazitäten sehr begrenzt. Fußballabteilungsleiter Helmut Nachtigall berichtete ebenso vom erfreulichen Gewinn des Lumdatalpokals in Lollar, wo man sich überraschend gegen die höherklassige Konkurrenz durchsetzen konnte. Den Aufstieg in die A-Klasse konnte man im Vorjahr nicht erreichen, jedoch wird in der aktuellen Saison weiter an diesem ehrgeizigen Ziel gearbeitet. Aktuell steht die SG auf dem 2. Platz.

Anja Vollrath (in Vertretung für Sabine Rühl) gab Einblick in die Turn- und Leichtathletikabteilung. Demnach wurden bei verschiedensten Wettkämpfen, etwa beim Gau-Kinderturnfest in Gießen, dem Gau-Bergturnfest in Allendorf und dem Hoherodskopf-Bergturnfest sehr gute Resultate erzielt. Für die Gymnastik berichtete ebenfalls Anja Vollrath. Leider löste sich nach über zehn Jahren die Gruppe »Funtastics« auf, ihr letzter Auftritt fand während des Familienabends statt. Neu gegründet wurden die Gruppen »Aerobic« und »ForTeens« (eine Jugendtanzgruppe für Jugendliche im Alter zwischen 9 und 13 Jahren). Weiterhin wurden die Aktivitäten der »Flotten Damen« und der »Hopser«, die im letzten Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feierten, dargestellt. Pia Berg berichtete über einen aktiven Spielmannszug, der fast jeden Monat einen Auftritt hatte und 36 Übungsstunden abhielt. Siegmar Menz berichtete für die Alt-Herren-Fußballer von 17 Freundschaftsspielen und dem eigenem Kleinfeld-Turnier.

Stellvertretende Schriftführerin Ute Ulrich verlas das Protokoll der letzten Jahresversammlung, bevor Rechner Udo Krug die Finanzlage des Vereins detailliert darlegte. Die Kassenprüfer Dr. Markus Eichmann und Dirk Becker bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes wurde einstimmig entsprochen. Neue Kassenprüferin ist Tanja Vogt.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Peter Maus, Wolfgang Pfaff, Thomas Krämer, Silke Jung, Heike Reinhardt, Cornelia Schmidt, Martina Wissig, Peter Blaufelder und Peter Schomber geehrt; für 40 Jahre Doris Jakob, für 50 Jahre Gertrud Dietzler, Armin Köhler, Jürgen Grün und Heinrich Bier sowie für gar 60 Jahre Mitgliedschaft Hermann Höchst und Edmund Reif.

Termine: 8. März: Familienabend, 1. Mai: Himmelfahrtswanderung, 21. Juni: Sonnwendfeier, 6. bis 12. Juli: Lumdatalpokal, 31. August: »Autofreier Sonntag«, 28. September: Oktoberfest.

Schlagworte in diesem Artikel

  • A-Klasse
  • Dirk Becker
  • Fußballspieler
  • Oktoberfest
  • Siegmar Menz
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.