18. September 2009, 18:08 Uhr

Schwung junger Musiktalente riss 500 Zuhörer sofort mit

Pohlheim/Gießen (rge). Mit perfektem US-Entertainment verwandelte am Donnerstagabend die Showgruppe »Young Americans« die Watzenborn-Steinberger Volkshalle in eine einzige große Broadwaybühne.
18. September 2009, 18:08 Uhr

Pohlheim/Gießen (rge). Mit perfektem US-Entertainment verwandelte am Donnerstagabend die Showgruppe »Young Americans« die Watzenborn-Steinberger Volkshalle in eine einzige große Broadwaybühne. 45 junge US-Amerikaner und Amerikanerinnen der Showformation mit Sitz im sonnigen Corona in Kalifornien hatten dazu gemeinsam mit 150 Schülern der integrativen Sophie-Scholl-Schule (SSS) und der Albert-Schweitzer Schule (ASS) in Gießen ein Programm zusammengestellt, dass die 500 jungen und reiferen Besucher in Begeisterung versetzte.

Drei Tage lang hatten zuvor die »US-Boys and Girls« - darunter auch einige Kanadier, Briten, Deutsche und Japaner - mit den Kindern der beiden Gießener Schulen einen Workshop durchgeführt, bei denen sie mit Tanz und Musik im Showprogramm eingebunden wurden. So startete zunächst nach der Begrüßung von Tabea Wiebe, SSS-Musikkoordinatorin und Invield Helmer-Leemhuis, die kommissarische SSS-Schulleiterin, im ersten Teil der Show das Solo-Programm der Young Americans.

In passenden Kostümen und perfekter Choreografie zauberten sie bei den populären Welthits aus den USA Tina Turner, die Beach Boys aber auch bekannte Broadway-Klassiker, Motown- und HipHop-Hits auf die Volkshallenbühne. Die jungen Fans in den ersten Reihen waren da schon gut drauf. Aber auch die leisen Töne des Vokalgesangs ganz ohne instrumentale Begleitung beherrschten die »Young Americans« unter der musikalischen Leitung von Dirigent Travis Goede. Vor der Pause intonierten sie das deutsche Volkslied »Am Brunnen vor dem Tore« auf eindrucksvolle Art und Weise.

Danach hieß es Bühne frei auch für die Gießener Kinder in ihren roten, gelben und blauen »Young American«-Shirts. Gemeinsam mit den jungen US-Showtalenten zeigten sie das in den drei Tagen einstudierte Tanz- und Gesangsprogramm. Titel von Klassikern wie Bach und Beethoven wurden in Tanz und Gesang umgesetzt. Bekannte Hits aus Kinder-TV, Sport und Charts wurden aufgeführt. So gab es am Ende dieses US-Showabends nach viel Schweiß der Akteure verdientermaßen begeisterten Applaus zu hören und viele glückliche Kindergesichter zu sehen. Dank ging auch dann noch von den Schulverantwortlichen an die Unterstützer und Spendern des Fördervereins, der Sparkasse Gießen, des Schulverwaltungsamtes, des Gießener Arbeitskreises für Behinderte und der Stiftung Anstoß, die den Workshop und die Show mit den »Young Americans« mit ermöglicht hatten.

Für die jungen Amerikaner und Amerikanerinnen geht es nach dem Stopp in Mittelhessen jetzt 5000 Kilometer weiter auf ihrer Europa-Tour nach Russland ins sibirische Nowosibirsk.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Albert Schweitzer
  • Beach Boys
  • Ludwig van Beethoven
  • Musikverein Griedel
  • Schulverwaltungsämter
  • Sparkasse Gießen
  • Sportler im Bereich Turnsport
  • Tina Turner
  • Tänze
  • Volkslieder
  • Workshops
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen