01. März 2011, 15:30 Uhr

Posaunenchor Holzheim feierte Jubiläum

Pohlheim (rge). Mit dem klangvollen fünfstimmigen Allegro im Satz für Blasinstrumente des englischen Komponisten Henry Purcell eröffnete der Posaunenchor der evangelischen Gemeinschaft Holzheim im gemeinsamen Spiel mit dem evangelischen Posaunenchor aus der Nachbargemeinde Langgöns den Festgottesdienst. Der konzertante Gottesdienst in der evangelischen Kirche war sakraler Auftakt anlässlich der Feierlichkeiten im Rahmen »150 Jahre Posaunenchor Holzheim«.
01. März 2011, 15:30 Uhr
Der Posaunenchor Holzheim musizierte anlässlich seines 150-jährigen Jubiläum gemeinsam mit dem Posaunenchor Langgöns beim Festgottesdienst in der evangelischen Kirche Holzheim. (Foto: rge)

Die zwölf Bläserinnen und Bläser des Jubiläumschores wurden im gemeinsamen Spiel mit ihren Trompeten, Hörnern und Posaunen im Wechsel von Waldemar Mosebach (Holzheim) und Frank Seitz (Langgöns) dirigiert und bildeten vor den Zuhörern in den dicht besetzten Bänken des Kirchenschiffes einen eindruckvollen Klangrahmen. Den liturgischen Teil übernahmen der Gemeinschaftspastor der evangelischen Gemeinschaft Holzheim, Micha Köhler, und die Pfarrerin der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Holzheim, Mirjam Welsch.

So freute sich Welsch, dass mit den musikalischen Gästen aus Langgöns auch zahlreiche auswärtige Besucher zum Festgottesdienst gekommen waren. »Gott loben, das ist unser Amt« lautete das Thema an diesem Sonntagmorgen. Welsch erinnerte daran, dass die musikalische Botschaft des Posaunenchors zum Lob und der Ehre Gottes seit nunmehr 150 Jahren auch in ihrer Heimatgemeinde Holzheim über Generationen von Bläsern hinweg intoniert werde. »Das ist wahrer Dienst für Gott und ist es schon immer gewesen«, unterstrich sie gemeinsam Köhler. Der erinnerte an die Geschichte des Posaunenchores, die er mit den Worten des Pfarrers Ludwig Hofmann aus der Chronik des Gründungsjahres dokumentierte: »Ein 1861 gegründeter Musikverein, aus zehn bis zwölf Mitgliedern bestehend, übt Choräle und geistliche Weisen ein und wirkt zuweilen im Gottesdienst oder bei kirchlichen Festen auswärts durch Begleitung des Gesanges mit.« Auch dass der Chor und die Gemeinde Ausrichter des ersten Jugend- und Posaunenfestes 1882 waren und dies 1983 zum 100-jährigen Jubiläum wiederholen durfte, zeige die Bedeutung der Bläsergruppe in der christlichen Gemeinschaft und bei den Bürgern. Bereits in den Überlieferungen im Alten Testament sei die Bedeutung der Posaunen, wie in Jericho, bei der Weihe des Tempels und beim Transport der Lade eine besondere Bedeutung zuteil geworden, berichteten die beiden Kirchenleute in Schriftlesung und Predigt aus der Bibel als Würdigung dieser musikalischen Form der Verkündigung.

Die Posaunenchöre spielten dazwischen das Kirchenlied »Nun jauchzt dem Herren, alle Welt«, zu dem die Gemeinde im Chor einstimmte. Dass die kirchlichen Instrumentalisten aber auch die Klaviatur moderner Notensetzung beherrschen, bewiesen sie bei der gelungenen Interpretation des Spirituals »Give me that old time religion« im Satz von Komponist Ralf Grössler. Ein gelungenes Zusammenspiel von Bläsermusik mit Gesang der Gemeinde bewiesen sie beim Kirchenlied »Lobt Gott getrost mit singen« von Komponist Traugott Fünfgeld. Einen ausgezeichneten Bläsersatz von Robert Batdorf mit dem Stück »Majesty« präsentierten die Frauen und Männer der Posaunenchöre im Anschluss. Dabei konnten sie ihre musikalischen Fähigkeiten voll ausspielen und das Publikum beeindrucken. Nach dem Kirchenlied »Nun danket alle Gott« hatten sie zum konzertanten Ausklang eine Melodie von Eric Mankel ausgesucht. Der Titel »Ohrenblickmal« war beste Werbung für die beiden Posaunenchöre aus Holzheim und Langgöns. Dementsprechend gab es während und nach dem Festgottesdienst für alle Musiker lang anhaltenden Applaus.

Der Posaunenchor Holzheim wird seinen 150. Gründungsgeburtstag in diesem Jahr am 22. Mai mit einer Festveranstaltung in der »Kulturellen Mitte Holzheim« groß feiern. Ein Adventskonzert am 10. Dezember beschließt das Jubiläumsjahr. Zu den beiden Veranstaltungen sind alle Bürger schon jetzt herzlich eingeladen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blasinstrumente
  • Evangelische Kirche
  • Gott
  • Henry Purcell
  • Kirchenlied
  • Ludwig Hofmann
  • Posaune
  • Posaunenchöre
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos