Pohlheim

»Jugendfreund« serviert musikalische Sahnehäubchen

Pohlheim (rge). »Klassik pur aus Oper und Konzert« wird ein besonderes Musikereignis mit Orchester, Chor und Solisten am Sonntag, 16. November, um 17 Uhr im Hans-Weiß-Saal der Watzenborn-Steinberger Volkshalle
29. September 2008, 18:10 Uhr
Joachim Seipp
Joachim Seipp

Pohlheim (rge). »Klassik pur aus Oper und Konzert« wird ein besonderes Musikereignis mit Orchester, Chor und Solisten am Sonntag, 16. November, um 17 Uhr im Hans-Weiß-Saal der Watzenborn-Steinberger Volkshalle. Der Gesangverein »Jugendfreund« 1888 Watzenborn-Steinberg veranstaltet dieses Konzert im Rahmen ihres 120. Vereinsgeburtstages. Hochrangige musikalische Künstler mit dem international bekannten Bassbariton und »Jugendfreund«-Eigengewächs Joachim Seipp im Zusammenspiel mit dem großen Universitätsorchester der Justus-Liebig-Universität Gießen unter Leitung von Musikdirektor Stefan Ottersbach wirken mit.

Sie sind gemeinsam mit dem erstklassigen Männer- und Frauenchor des gastgebenden »Jugendfreund« unter Leitung des Dirigenten Matthias Schmitt Garanten dafür, dass die Konzertbesucher Musik erster Güte erwarten können. In einer Pressekonferenz in den Ausstellungsräumen der Firma Auto Häuser stellten »Jugendfreund«-Präsidentin Gaby Häuser, Ehrenpräsident Ernst-Günther Haas, die beiden Geschäftsführer Rita Schmitt und Reiner Hirz sowie Frauenchorsprecherin Gaby Schäfer die Künstler vor und präsentierten das Programm für das Klassik-pur-Konzert.

Joachim Seipp ist weiterhin treues »Jugendfreund«-Mitglied

Zurückgehend auf eine Idee von Ehrenpräsident Ernst-Günther Haas, einmal ein Konzert mit beliebte Melodien bekannter Operetten, Opern und Klassik gemeinsam mit einem bekannten Orchester und Solisten zu veranstalten, wurde auf seine Initiative jetzt Wirklichkeit. Eigens hatte der in Österreich lebende Bassbariton Joachim Seipp als treues »Jugendfreund«-Mitglied und ehemaliger Männerchorsänger seine Termine am Tiroler Landestheater auf das Pohlheimer Konzertereignis abgestimmt.

Gastspiele führten ihn, der Gesang an der Musikhochschule bei Prof. Martin Gründler sowie in Mailand bei Prof. Carla Castellani studiert hatte, in seiner Karriere von Pohlheim aus schon an die Opernhäuser von Antwerpen, Basel, Brüssel, Lissabon und Tel Aviv sowie an die Staatsopern von München, Wien und Stuttgart. Seine Konzertteilnahme ist sein persönliches Geburtstagsgeschenk an die »Jugendfreund«-Chöre zum 120. Bestehen. Kontakte wurden mit dem Uni-Orchesterleiter Ottersbach und seiner Ehefrau und Gesangssolistin Sybille Plocher geknüpft. Der 1966 in Köln geborene Musikdirektor des Justus-Liebig-Universitätsorchesters war im Jahr 2005 nach Gießen gekommen und setzte sofort viel beachtete Akzente mit den Orchestermusikern. So führte er anlässlich der 400-Jahr-Feier der JLU Mahlers »Symphonie der Tausend« gemeinsam mit Chören und Orchester auf.

Sein musikalischer Weg führte ihn über die Philharmonie Ulm, dem Stadtorchester Winterthur, dem Sinfonieorchesters des Mitteldeutschen Rundfunks, dem Heidenheimer Freilichttheater, dem Loh-Orchester Sondershausen/Theater Nordhausen und dem Orchester Göttinger Musikfreunde nach Mittelhessen.

Zum dem niveauvollen Programm trägt auch Sopranistin Sybille Plocher bei

Sybille Plocher studierte in München Gesang und Operndarstellung. Engagements im Badischen Staatstheater, dem Ulmer Theater sowie die Zusammenarbeit renommierten Dirigenten und Regisseuren zeichneten ihren Weg aus. Neben ihren solistischen Auftritten ist sie als Dozentin für Gesang an der Folkwang-Hochschule in Essen tätig.

Der »Jugendfreund«-Chorleiter und studierte Musikwissenschaftler und -pädagoge Matthias Schmitt begann bereits im letzten Jahr mit den Vorbereitungen zum dem Konzertereignis. Gemeinsam mit Ottersbach stimmte er das Programm ab. So erwarten die Konzertbesucher das Beste unter anderem aus Mozarts »Zauberflöte« und »Don Giovanni«, Händels »Der Messias«, Offenbachs »Hoffmanns Erzählungen«, Verdis »Nabucco« und »Othello« sowie aus Richard Wagners Lohengrin mit dem »Brautchor«. Aber auch nicht so bekannte Klassiker wie Evard Griegs »In der Halle des Bergkönigs« aus seiner Peer Gynt Suite No.1 Op. 46 werden zu hören sein, kündigt »Jugendfreund«-Präsidentin Gaby Häuser an. Eigens für die Proben wurde eine Sängermappe mit allen Stücken angefertigt.

Matthias Schmitt war vor kurzem mit den 110 Konzertsängerinnen und Sängern aus Watzenborn-Steinberg zu einem intensiven Probenwochenende in Schlitz, um an den Stücken für einen noch perfekteren Klang zu arbeiten. Schmitt zeigte sich von Ergebnissen des Chorwochenendes überzeugt.

Ottersbach, der auch den Konzertabend moderieren wird, freut sich auf die Zusammenarbeit und den Auftritt mit den Chören von Matthias Schmitt und den Solisten. Generalprobe mit allen Konzertbeteiligten ist am 12. November in der Volkshalle.

Die Konzertbesucher können sich schon jetzt auf den Sonntagnachmittag, den 16. November, ab 17 Uhr auf schönen Gesang und Melodien sowie auf ein eindrucksvolles Bühnenbild, dargestellt von über 200 Sängerinnen, Sängern und Musikern, auf der Pohlheimer Volkshallenbühne freuen. (Foto: rchiv, reg)

8Kartenanfragen kann man ab sofort an die Mailadresse jugendfreund@aol.com richten. Telefonisch gibt es Informationen und Karten unter 0 64 03/13 04. Der »Jugendfreund« im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.jugendfreund1888.de" text="www.jugendfreund1888.de" class="more"%>

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/pohlheim/Pohlheim-Jugendfreund-serviert-musikalische-Sahnehaeubchen;art101,23818

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung