Pohlheim

Garbenteicher feierten Geburtstag mit großer Freude

Pohlheim (sch). Großartig verlief am Wochenende die Jubiläumsfeier zum 750-jährigen Bestehen des Garbenteicher Kirchengebäudes, wie die »Allgemeine« bereits am Samstag berichtet hatte.
16. Juni 2008, 19:02 Uhr
Monika Franke (Mitte), Ausstellungsinitiatorin mit Pfarrer Andreas Specht und der Kirchenvorstandsvorsitzenden Hannelore Stumpf.
Monika Franke (Mitte), Ausstellungsinitiatorin mit Pfarrer Andreas Specht und der Kirchenvorstandsvorsitzenden Hannelore Stumpf.

Pohlheim (sch). Großartig verlief am Wochenende die Jubiläumsfeier zum 750-jährigen Bestehen des Garbenteicher Kirchengebäudes, wie die »Allgemeine« bereits am Samstag berichtet hatte. Am Freitagabend hatte bereits das famose Orgelkonzert mit Dekanatskantorin Yoerang Kim-Bachmann Anklang gefunden; am Samstag folgten die Hornbläser des Bläserquintetts »Cantabile« in der musikalischen Andacht und am Sonntag der Licher Posaunenchor im Jubiläumsgottesdienst. Es war eindrucksvoll zu hören, welche Musik Dekanatskantorin Yoerang Kim-Bachmann (Watzenborn-Steinberg) aus der kleinen gepflegten Orgel mit nur einem Manual und wenigen Registern bei dem Konzert in der gut besetzten Kirche herausholte. Mit der Choralimprovisation »Nun danket alle Gott« (von Sigfrid Karg- Elert), dem Dank, dass die Kirche 750 Jahre überlebt hat, eröffnete sie das einstündige Konzert, dem die Tocate in d-Moll und »Ciacona« von Dietrich Buxtehude sowie das festliche Stück »Praembulum in E-Dur« (Vincent Lübeck) und das »Praeludium in e-Moll« (Nicolaus Bruhns) folgte.

Danach war Dietrich Buxtehude erneut an der Reihe mit »Praeludium in g-Moll«, bevor als Musik zum Ausklang »Sortie in B-Dur« (Louis Lefebure, er war Kirchenmusiker in Paris) erklang. Nach lang anhaltendem verdientem Applaus spielte die Dekanatskantorin noch etwas Jazziges. Wie in der Samstagsausgabe bereits berichtet, fanden auch die Aufführungen der Garbenteicher Plattschwätzer außerorentlich großen Anklang.

Am Samstag war rund um das Kirchengebäude als Zeitpfad eine breite goldene Folie befestigt, auf der am Festwochenende in 50 Jahrabschnitten unterteilt und auf einen Blick sichtbar ist, was sich in Garbenteich und zeitgleich in der großen Weltgeschichte in den vergangenen 750 Jahre ereignete. Gestaltet wurde der Zeitpfad von Sieglinde Lang-Altmann, unterstützt von Edith Hutzfeld und Udo Altmann. Aus dem Zeitpfad heraus entstand ein Geburtstagsbuch, das zu einem günstigen Preis erworben werden kann.

Dem Maler Eberhard Richter (Lich) -seit 1999 Mitglied der Bunten Palette -konnte beim Malen der Garbenteicher Kirche über die Schulter gesehen werden. Dessen aus Garbenteich stammende Ehefrau Gisela Richter präsentierte selbst hergestellte Karten von dem Gotteshaus. In der Kirche zeigten die Hobbymaler Heike Lang und Günter Lang ihre Werke. Die Kinder hatten nicht nur Spaß bei ihrer Malaktion zum Thema »Tiere vor der Arche Noah«, sie wurden auch geschminkt. Ausgehängt auf dem Kirchenvorplatz waren auch gemalte Glückwünsche der Kinderstundenkinder für das »Geburtstagskind« Kirche.

Mit den »größeren« Kindern hatte Pfarrerin Christine Specht die Kirche ausgemessen. Demnach ist die Kirche 18,50 Meter lang, 8,70 Meter breit, 4,45 Meter hoch (innen) und hat eine Mauerstärke von 0,80 Metern. Der Hobbymaler Günter Lang spendete der Kirchengemeinde sein neues Bild und Marie Kissel spendete eine selbst hergestellte Altardecke in Hardanger Stickerei; das Material hierzu stiftete Edith Hutzfeld.

Eine unter dem Motto »Die Garbenteicher evangelische Kirche -Kirche und kirchliche Feste im Wandel der Zeit« stehende informative Bilder- und Bücherausstellung ist am Samstagnachmittag im evangelischen Gemeindehaus in der Römerstraße 3 von Pfarrer Andreas Specht und Monika Franke, die dafür verantwortlich zeichnete, eröffnet worden. Monika Franke war es auch, die über ein halbes Jahr Exponate bei Garbenteichern gesammelt hat.

Wertvolle Dokumente werden ausgestellt

Von 1706 stammt das älteste ausgestellte Buch mit dem Titel »Die Propheten«, während die älteste Bibel von 1887 ist. Älteste Konfirmationsbilder sind zu sehen vom Jahrgang 1898/1899 und 1899/1900, bei den Hochzeitsbilder geht es zurück bis ins Jahr 1919. Aus dieser Zeit stammt auch der Brautschmuck von Marie Schwartz, geb. Jung, die am 25. Mai 1919 mit Karl Schwartz kirchlich getraut wurde. Die Bilderausstellung dokumentiert neben Hochzeiten auch Schulanfangsgottesdienste, die Küster und Organisten, Glocken, Orgel, Gerichtslinde mit Dorfbrunnen vor der Kirche, Aktivitäten der Frauenhilfe, Amtseinführungen der Pfarrer Paul Dietz (vom 1. Juni 1949 -- 31. August 1972), Heinrich Meißner (1. Februar 1973 - 31. Januar 1987), Wilhelm Adler (1. April 1987 - 31. Juli 1994), Heinrich Preiß (1. Dezember 1994 -- 31. März 2000), Frank Eckhardt (1. Juni 2000 -- 30. September 2001) sowie dem Pfarrerehepaar Christine und Andreas Specht, die seit 1. Februar 2002 in Garbenteich tätig sind und am 3. März 2002 in ihr Amt eingeführt wurden. Ein Bild mit der Kirche von Garbenteich stammt von einem unbekannten Garbenteicher, der im Jahre 1946 in die Bäckerei Stumpf (Garbenteich) kam und bat, ihm eine Tüte Plätzchen für seine Kinder zu schenken, damit er etwas für sie zu Weihnachten hat. Geld hatte er keines, um die Plätzchen zu bezahlen. Als Gegenleistung versprach er, ein Bild zu malen, das er auch prompt machte. Seit nunmehr über 60 Jahre ist dieses Bild nun im Besitz der Eheleute Volkmar Stumpf. Die Ausstellung im ev. Gemeindehaus ist noch zu sehen am Mittwoch, den 18. Juni (9 bis 12 Uhr), Donnerstag, den 19. Juni (15 bis 18 Uhr), Samstag, den 21. Juni (10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr) sowie am Sonntag, den 22. Juni (14 bis 18 Uhr).

Abendandacht war der feierliche Abschluss

Feierlicher Abschluss des zweiten Festtages war am Samstag die in besonderer Weise vom »Bläserquintett Cantabile« mitgestaltete musikalische Abendandacht mit dem Pfarrerehepaar Christine und Andreas Specht in dem ehrwürdigen Gotteshaus. Das klassische Bläserquintett bestehend aus Flöte (Brigitte Scholz), Oboe (Volker Bilz), Klarinette (Christof Trapp), Horn (Ursula Feick aus Garbenteich) und Fagott (Dekan i. R. Christian Scholz) besteht seit 20 Jahren. Passend zum Jubiläum begann die musikalische Andacht mit Andreas Hammerschmidts Vertonung zum 84. Psalm. Gespielt wurden beispielsweise auch Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig von Beethoven. Mit der Hornpipe aus der Wassermusik von Georg Friedrich Händel endete musikalisch die Abendandacht und ein gelungener Festtag.

Höhepunkt der Feierlichkeiten war am Sonntagvormittag der festliche Jubiläumsgottesdienst in der bis auf den letzten Platz vollbesetzten ehrwürdigen Kirche. Den vom Pfarrerehepaar Christine und Andreas Specht sowie von Pfarrer Alexander Klein und Dekan Frank Tilo Becher, der auch die Festpredigt hielt, gehaltenen Gottesdienst wurde musikalisch gestaltet vom Licher Posaunenchor unter Leitung von Dr. Richard Laubach. Dem Gottesdienst bei wohnten auch die Pfarrer, die in den letzten 35 Jahren mit Garbenteich verbunden waren und dort gewirkt hatten. Dies waren die Pfarrer Heinrich Meißner, Wilhelm Adler, Heinrich Preiß, Frank Eckhardt, Christa Haug und Rüdiger Haug (beide Hausen) sowie seit 1. Februar 2002 Christine und Andreas Specht.

In seiner Predigt hob Dekan Becher den bekannten Vers aus dem 26. Psalm, der auch die Einladung zu diesem Gottesdienst schmückte, hervor, in dem es heißt: »Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses und der Ort, da deine Ehre wohnt«. »Gott wohnt in dieser Kirche seit 750 Jahren, wenn er hier Gelegenheit bekommt, Menschen nahe zu sein«, wie Dekan Becher hervorhob. In geschwisterlicher Verbundenheit überbrachte Karin Schoner (Vorsitzende Kirchenvorstand Hausen) zusammen mit Elke Balser (Kirchenvorstand Hausen) Glückwünsche und Grüße der evangelischen Kirchengemeinde Hausen. Schoner überreichte als symbolisches Geschenk zwei Rosenstöcke aus Steinfurth, eine Neuzüchtung »Elisabeth von Thüringen«, überreichte. Der Pohlheimner Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer überbrachte die Glückwünsche der städtischen Gremien auch im Namen des Ortsvorstehers Hartmut Lutz und wünschte eine weitere gute Zusammenarbeit zwischen bürgerlichen und den kirchlichen Gremien. (Fotos: sch)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/pohlheim/Pohlheim-Garbenteicher-feierten-Geburtstag-mit-grosser-Freude;art101,20593

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung