14. Oktober 2013, 20:48 Uhr

Gabalier beim sechsten Licher Wiesnfest

Pohlheim (rge). Das sechste Licher Wiesnfest im nächsten Jahr verspricht schon jetzt, ein Knaller zu werden. Keiner geringerer als der angesagte Volksmusiker Andreas Gabalier kommt aus der Steiermark auf die Bühne des Licher Wiesnfestzeltes.
14. Oktober 2013, 20:48 Uhr

Der 29-jährige Grazer, der mit seiner jüngsten CD-Veröffentlichung »Home Sweet Home« im deutschsprachigen Raum in diesem Sommer sofort die Top Ten der Hitparaden stürmte, wurde im vergangenen Jahr bereits mit dem Echo-Preis ausgezeichnet und in seiner Heimat Österreich bereits zweimal mit dem renommierten »Amadeus« geehrt. Seine Konzerte sind bereits jetzt legendär und immer ausverkauft.

Wiesn-Wirt und Bill-Geschäftsführer Richard Stoiß überbrachte diese Top-Nachricht für alle Volksmusik- und Wiesnfreunde bei der Auftakt-Pressekonferenz vor Presse, Sponsoren und weiteren Gästen im Sitzungssaal des Rathauses. 2014 wird das Licher Wiesnfest vom 25. April bis zum 4. Mai stattfinden. Dass neben den beliebten FFH-Wiesnhitnächten diesmal erneut der Kreisfeuerwehrverbandstag in Pohlheim stattfinden wird, war auch wieder eine Nachricht, die aufhorchen ließ.

»I sing a Lied für di«

Mit einem herzlichen »Grüß Gott!« begrüßte Stoiß die zahlreich gekommen Gäste, darunter Bürgermeister Karl-Heinz Schäfer sowie von den Unterstützern Hit Radio FFH-Pressechef Dominik Kuhn, Holger Pfeiffer und Rosemarie Kircher (Licher Brauerei), Markus Pfeffer (MH Autoforum) und der Vorsitzende der Feuerwehr Watzenborn-Steinberg, Ulrich Kuhn. »Oft kopiert, nie erreicht!« sagte Stoiß zum Licher Wiesnfest in Pohlheim, das regelmäßig im Frühjahr 10 000 Besucher in Dirndl und Lederhosen auf die Mockswiese lockt. »Das Licher Wiesnfest in Pohlheim ist Kult!« seine Feststellung, trotz jeder Menge kopierter »bayerischer« Feste in ganz Hessen. Dass dazu die entsprechende Qualität bei Zelt, Küche, Personal und Partner gehört, sei dabei der Erfolgsschlüssel, dem sich die Veranstalter verpflichtet haben.

»I sing a Lied für di« heißt es gleich zum Auftakt des Spektakels am Freitag, 25. April, mit Andreas Gabalier, kündigte der Wiesn-Wirt stolz an. Mit seinen Volksliedern, Schlagern und Austropop will er die Bühne zum Beben bringen. Nach dem »O›zapft is« spielen gleich zu Anfang die sechs Grabenland Buam» unter dem Motto »Stimmung – Spaß – Vollgas« auf.

Am Sonntag, 27. April, geht es weiter mit einem zünftigen Frühschoppen, bei dem die Dirndlkönigin 2014 gekürt werden wird. Die legendären Schürzenjäger sowie Antonia aus Tirol sind dann die Stars am Mittwochabend, 30. April, der zu Gunsten der »Tour der Hoffnung« zum »Tanz in den Mai« stattfinden wird.

Drei FFH-Wiesnhitnächte wird es geben. Am Samstag, 26. April, machen die »Blech-blos’n« vom Münchner Oktoberfest mit Antonia aus Tirol und Markus Becker Stimmung, bis die Hütte brennt. Teil Zwei der Wiesnhitnacht folgt am Freitag, 2. Mai, mit dem allseits bekannten Mickie Krause sowie Ina Colada und Rick Arena im Wiesnzelt. Party bis zum Abwinken gibt’s am Abend auch mit der Party-Band »Aischzeit«, die mit ihrem Hit »Die andern tun’s doch auch« bekannt wurden und jetzt auf der hessischen Wiesn Stimmung machen. »Nur noch Schuhe an« gibt’s mit Mickie Krause nochmal zur dritten Wiesnhitnacht. Dann sind die bekannten Partyvögel, Peter Wackel sowie »Marry«, die Powerfrau des Popschlagers »Über die Wolken« angesagt, verspricht Richard Stoiß. Dass dabei die FFH-Moderatoren an allen Abenden die Fans anheizen werden, versteht sich von selbst.

Abschluss des sechsten Licher Wiesnfestes in Pohlheim bildet dann am Sonntag, 4. Mai, ein ökumenischer Gottesdienst, an den sich der Feuerwehrverbandstag anschließen wird. Da keine Feuerwehr im Kreis für das Verbandstreffen bereit stand, hat Ulrich Kuhn mit seinen Frauen und Männern die Ausrichtung übernommen, informierte er. 3000 Floriansjünger aus dem Landkreis werden erwartet, die mit einem großen Umzug im Zelt einziehen werden.

Bayerische Spezialitäten

Alle Tage gibt es original bayerische Spezialitäten, von denen der Wiesn-Küchenchef Herrmann Görster schon mal bei der Pressekonferenz mit Weißwürsten und Obazter eine Kostprobe servierte. Das frisch gebraute »Licher Original 1854«-Festbier wird dann auch wieder reichlich in die Krüge ausgeschenkt, kündigte von der Licher Brauerei Rosemarie Kircher an. Unterhaltung auf dem angeschlossenen Vergnügungspark versprechen die Schausteller des Schaustellerverbandes Mittelhessen um deren Vorsitzenden Andreas Walldorf.

Ab sofort gibt es die Karten für das Wiesn-Opening mit Andreas Gabalier und die FFH-Wiesnhitnächte bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.adticket.de oder www.licher-wiesnfest.de. Die Ticketpreise betragen 29,50 Euro für das Opening, 21,50 Euro für die FFH-Wiesnhitnächte sowie für die Schürzenjäger 15 Euro zuzüglich Gebühren im Mittelschiff.

Reservierungen bei Mindestbelegung von acht Personen nimmt nur die Firma Bill entgegen. Boxen kann man bei Bill oder der Freiwilligen Feuerwehr Watzenborn-Steinberg bei Ulrich Kuhn unter Telefon 01 72/1 76 22 47 reservieren.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos