21. Juli 2010, 20:02 Uhr

»De Räuber« gastieren in Pohlheim

Pohlheim (sch). Durchaus zufriedene Gesichter gibt es bisher beim Heimatverein Holzheim, bei dem man positiv zur Kenntnis nimmt, dass mit dem Kulturhistorischen Abend und dem Stehenden Festzug die ersten beiden Veranstaltungen zur 12XX-Jahr-Feier des Pohlheimer Stadtteiles so gut und erfolgreich über die Bühne gegangen sind.
21. Juli 2010, 20:02 Uhr

Pohlheim (sch). Durchaus zufriedene Gesichter gibt es bisher beim Heimatverein Holzheim, bei dem man positiv zur Kenntnis nimmt, dass mit dem Kulturhistorischen Abend und dem Stehenden Festzug die ersten beiden Veranstaltungen zur 12XX-Jahr-Feier des Pohlheimer Stadtteiles so gut und erfolgreich über die Bühne gegangen sind. Wenn auch beim Stehenden Festzug am Sonntag (27. Juni) wegen des Fußball-Weltmeisterschaftsspiels in Südafrika zwischen Deutschland und England b 16 Uhr die Straßen wie leer gefegt waren, wie am Dienstagnachmittag im Mehrzweckraum der »Kulturellen« Mitte in dem Pohlheimer Staddteil noch einmal kurz resümiert wurde.

Anlass war ein Pressegespräch, bei dem das weitere Programm für das Festwochenende von Freitag, dem 6. bis Sonntag, 8. August vorgestellt wurde. Sämtliche Veranstaltungen finden in einem Festzelt auf dem Festplatz in Holzheim statt. Bis zu diesem Termin sind die Zufahrtsstraßen zum Festzelt fertig gestellt und die derzeit noch geltenden Umleitungen aufgehoben, wie versichert wurde.

Die Planungen für diese letzten Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sind abgeschlossen, wie Michael Lemcke (Ortsvorsteher und Vorsitzender Heimatverein), Klaus Sommer (Bürgerverein und Heimatverein), Klaus Braungart (Vorsitzender des VW-Club und Verantwortlicher für die Organisation des Festes), Albert Mehl (TV 08 Holzheim und Moderator), Dietmar Kartak (Computer-Fachmann) und Alexander Wissgott betonten und über die verschiede en Einzelheiten berichteten.

Das Festwochenende beginnt am Freitag, dem 6. August, mit einem Disco-Abend mit der Live-Band »Dr. Rock«“, die ab 21 Uhr im Festzelt für entsprechende Musik und Stimmung sorgen. Von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr ist happy-hour angesagt, bei dem die Getränke zu verbilligten Preisen angeboten werden. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung beträgt 7 Euro. An allen drei Tagen sind die Fahrgeschäfte und der Vergnügungspark geöffnet. Am Samstagabend (7. August), dem Höhepunkt der drei ereignisreichen Tage, wird die aus Neuss-Holzheim stammende Kultband »De Räuber« in Holzheim ihre Visitenkarte abgeben. Mit Wurzeln im Kölner Karneval sind »De Räuber«in der rheinischen Musikszene groß geworden. Obwohl sie mittlerweile zu den bekanntesten Mundartbands Deutschlands gehören, haben sie zu keiner Zeit den Kölner Dom oder das Quirinus Münster (bekanntlich eine der bedeutendsten spätromanischen Kirchen am Niederrhein) aus den Augen verloren. Seit vielen Jahren stehen »De Räuber« nun schon auf kleinen und großen Bühnen im In- und Ausland. Ob beim gemeinsamen Live-Auftritt mit Weltstar und Operndiva Montserrat Caballe in der Stierkampfarena von Palma oder beim Empfang in der Deutschen Botschaft in New York: Durch ihre musikalische Vielfalt lassen die Bandmitglieder die Altersgrenzen und Sprachbarrieren verschwinden.

Vorgruppe der »Räuber« ist heimische Gruppe »P-Volumen«

Die Gruppe steht für sämtliche Musikrichtungen wie Märsche, Walzer, Rock, Balladen, Country, Reggae, Gospel, Swing oder auch A- Capella- Gesang. In den letzten zehn Jahren gab es 3500 Live-Auftritte und 300 Benefiz-Veranstaltungen. Einlass an diesem Abend ist ab 19 Uhr, Eröffnung um 20 Uhr.

Bevor »De Räuber« um 21 Uhr mit ihrem gut dreistündigen Programm auf der Bühne gastieren, sorgt die heimische Nachwuchsband »P-Volumen« von 20.15 Uhr bis 20.45 Uhr für musikalische Einstimmung. Nach dem Auftritt von »De Räuber« wird Musik vom Band aufgelegt und zum Tanz eingeladen. Wie Ortsvorstehre Michael Lemcke ferner berichtete, haben sich aus Neuss-Holzheim, die freundschaftliche Beziehungen zu Pohlheim-Holzheim halten, insgesamt 45 Personen angesagt, die am Mittag mit dem Bus anreisen und zunächst Kloster Arnsburg besichtigen, dort Kaffee trinken, um dann gegen 19 Uhr im Festzelt zu sein. Die Gäste aus Neuss-Holzheim fahren noch in der Nacht wieder zurück. Auch aus anderen Holzheim-Orten haben sich Gäste angesagt. Für Essen (vom Imbisswagen) und Trinken - beides zu zivilen Preisen - ist an allen drei Tagen bestens gesorgt. Neben einer Asbach-Theke am Freitagabend gibt es am Samstag und Sonntag zusätzlich noch eine Sektbar. Abgeschlossen wird das Festwochenende am Sonntag, dem 8. August, mit einem pünktlich um 11 Uhr beginnenden Frühschoppen, bei dem die Live-Band »The Nightbirds« aufspielen und zum Tanzen einladen. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf wie auch an der Morgenkasse 7 Euro.

Der Zeltaufbau auf dem Festplatz beginnt am Donnerstag, dem 5. August, ab 13 Uhr. Wie man in Holzheim bei solchen Veranstaltungen gewohnt ist, wird bei der Verteilung und Übernahme der vielfältigen Arbeiten aus dem reichen Fundus der Helfer geschöpft, die sich auch beim Stehenden Festzug und beim Kulturhistorischen Abend eingebracht haben, darüber hinaus natürlich auch in Zusammenarbeit mit den Ortsvereinen, wie abschließend hervorgehoben wurde. Selbstverständlich gehören der VW-Club und die Freiwillige Feuerwehr mit ihren Mitgliedern auch zum Team der fleißigen Helfer für dasFestwochenende.

8Der Eintritt für das Konzert mit »De Räuber« beträgt im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 23 Euro.Vorverkaufsstellen für sämtliche Veranstaltungen gibt es in Holzheim bei der Volksbank Mittelhessen, Gaststätte »Zur Linde« und bei der Firma Wohnen & Sparen Backes.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos