19. Juli 2011, 10:05 Uhr

Sängervereinigung Lollar feiert zum 150-jährigen Jubiläum

Lollar (vh). Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Zum Sommerfest der Sängervereinigung »Vorwärts« 1861 Lollar auf dem Sportgelände des TVR Ruttershausen wurde auch eine Pressekonferenz zum großen Dreifachjubiläum abgehalten.
19. Juli 2011, 10:05 Uhr
Die Organisatoren des Jubiläums (von links) Vorsitzende Adelheid Becker, Dieter Drommershausen, Horst Klinkel, Gerhard Buschta, Edith Klinkel, Manfred Moos mit Hund Paul. (Foto: vh)

Am 29. Oktober feiert die Sängervereinigung um 19.30 Uhr ihr 150-jähriges Bestehen im Bürgerhaus Lollar. Gleichzeitig gibt es den Frauenchor seit 60 Jahren und außerdem leitet Adriana Pop die Chöre seit nunmehr 20 Jahren.

Anders als sonst üblich wird der Festkommers nicht als reines Chorkonzert gestaltet sein. Das Organisationsteam mit der Sängervereinigungvorsitzenden Adelheid Becker, Dieter Drommershausen, Horst Klinkel, Gerhard Buschta, Edith Klinkel und Manfred Moos informierte über Details und stellte auch die Festschrift zum 125-jährigen Bestehen zur Verfügung.

Für die Schirmherrschaft konnte Landrätin Anita Schneider bereits gewonnen werden. Ehrengäste sind Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek und der Vorsitzende des Sängerkreises Gießen, Claus Schmidt.

Horst Klinkel wird sich hauptsächlich um die Neuauflage der Festschrift kümmern, die Ortseingangstafeln mit der Werbung für den 29. Oktober und weitere Plakate aufstellen. Für den Festkommers sind Chor- und Musikdarbietungen geplant, jedoch nicht wie »auf der Perlenschnur gereiht«, sondern als Zwischensspiele zur Unterhaltung. Es soll ein gemütliches Fest mit Tischbestuhlung werden. Eingeladen sind die übrigen Ortsvereine aus Lollar und alle interessierten Bürger. Es wird auf Eintrittsgeld verzichtet.

Beiträge liefern die Mittelhessen-Musikanten unter Otwin Balser. Zu hören sind melodiöse Klänge im böhmischen Stil, die sofort einen »Aha-Effekt« hervorrufen werden. Balser hat sich auch zur Aufgabe gemacht, hessische und deutsche Volkslieder für Blasorchester zu arrangieren, mit dem Ziel, dass diese nicht in Vergessenheit geraten.

Lieder kommen vom gemischten Chor und vom Frauenchor der Sängervereinigung sowie dem gemischten Chor aus Großen-Linden. Alle Chöre leitet Adriana Pop. Aufgrund dessen ist zu den Großen-Lindenern eine Freundschaft entstanden, sodass die Lollarer Männer, die zahlenmäßig keinen Chor zuwege brächten, ab und an mit den Kollegen »gemeinsame Sache« machen. Als Schmankerl wird ein Schwarzweiß-Film von 1961 anlässlich der 100-Jahr-Feier gezeigt.

Die Sängervereinigung verfügt über 27 Frauen- und neun Männerstimmen. 94 Mitglieder sind passiv. Gesucht werden künftige Mitsänger, egal ob weiblich oder männlich. Der Verein veranstaltet jährlich ein Sommerfest, unternimmt Eintagesreisen in die nähere Umgebung und alle zwei Jahre eine Vier-Tage-Reise, die 2011 nach Trier und Luxemburg führte.

Traditionell ist das Singen zum vierten Advent in der evangelischen Kirche in Lollar und anschließend zur Weihnachtsfeier im Bürgerhaus. Auf Wunsch kann ein Chor der Sängervereinigung für private Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten oder Trauerfeiern angefordert werden. Durch die Freundschaft zu Großen-Linden ergibt sich immer mal wieder ein gemeinsames Konzert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anita Schneider
  • Bernd Wieczorek
  • Chorkonzerte
  • Chöre
  • Evangelische Kirche
  • Festschriften
  • Freundschaft
  • Geburtstage
  • Jubiläen
  • Otwin Balser
  • Sommerfeste
  • Sportgelände
  • Trauerfeiern
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos