06. März 2008, 18:14 Uhr

Rosakakadus und Liebesvögel auf der Vogelbörse in Lollar

Die größte Oberhessische Vogelbörse findet am Sonntag, 16. März, von 7 bis 12 Uhr im Lollarer Bürgerhaus statt.
06. März 2008, 18:14 Uhr
14 Tage alte Pfirsichköpfchen. (Foto: pm)

Seit 2007 werden keine Wildfänge exotischer Vögel über die Grenze nach Europa gelassen. Die Zerstörung der natürlichen Lebensräume in den Ursprungsländern macht diese Maßnahme nötig. Dort geht die Zahl der überlebenden Wildtiere ständig zurück. Deshalb möchte man die Fänge aus dem Naturbestand unterbinden. Wer jetzt auf der Suche nach Ziervögeln ist, kann zur Vogelbörse des Vereins der Vogelfreunde Lollar und Umgebung kommen und dort bei heimischen Züchtern geborene Ziervögel erwerben. Es gilt das Prinzip Nachzucht vor Wildfang.

Diese größte Oberhessische Vogelbörse findet im Lollarer Bürgerhaus im Holzmühlerweg am Sonntag, 16. März, von 7 bis 12 Uhr statt. Anbieten kann dort jedermann seine Papageien, Sittiche, Waldvögel und Exoten. Voraussetzung ist allerdings eine vorherige Anmeldung seiner Verkaufsabsichten mit Name, Anschrift, Telefonnummer sowie zuständigem Veterinäramt beim Vereinsvorsitzenden Jürgen Puschmann unter Tel. 06406/73628 oder Fax 06406/907379 oder im Internet unter www.vogelfreunde-lollar.de. Sinn und Zweck dieser Auflage des Veterinäramtes Gießen ist es, den Verkaufsweg eines Vogels nachvollziehbar zu machen. Ausnahmsweise können auch verspätete Anmeldungen noch am Börsentag vorgenommen werden. Der Verein bittet Aussteller, beim Einliefern am Börsentag etwas Geduld mitzubringen. Kostenlose Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Für das leibliche Wohl sorgt der Wirt des Bürgerhauses. Der Eintritt für Kinder ist kostenlos, Erwachsene zahlen 3 Euro. Standgeld wird nicht erhoben.

Gesprächige Wellensittiche, bunte Kanarien, farbenprächtige Sittiche, edle Kakadus, heimische Waldvögel, Exoten und Tauben und andere sollen auf der Börse neue Besitzer finden. Wachteln als Vertreter der Hühnervögel sind nicht zulässig. Geschützte Tiere müssen mit den entsprechenden Papieren, wie Citesbescheinigung, Herkunftsbestätigung, Haltungs- und Vermarktungsgenehmigung sowie den gesetzlichen Kennzeichnungen (Vereinsringe, BNA-Ringe oder Transponder) versehen sein. Im Interesse der Tiere müssen die angebotenen Vögel in den geeigneten Behältnissen angeboten werden. Näheres zur Börsenordnung ist unter der oben genannten Internetadresse nachlesbar.

Für eine solche Börse muss ein mit einer Sachkundeprüfung nach § 11 Tierschutzgesetz versehener Verantwortlicher des Vereins benannt werden. Beim Lollarer Verein ist dies derzeit der Vorsitzende Jürgen Puschmann. Weitere Berechtigte sind der stellvertretende Vereinsvorsitzende Fritz Foos, Kassenwart Martin Deckert und Schriftführer Friedhelm Foos. Auch Heidrun Klöpper und Jürgen Haas, Betreiber einer Papageienliebhaberzucht in der Nordecker Ratzmühle, haben diese Erlaubnis.

Für die Vogelfreunde bedeutet die Börse jede Menge Arbeit. Zur Erfüllung von Auflagen des Veterinäramtes müssen alle vorher angemeldeten Anbieter von Vögeln mit den vorbereiteten Namenslisten abgeglichen werden. Zusätzlich werden im Eingangsbereich sämtliche Verkaufskäfige auf die Einhaltung der Käfiggrößen, der Besatzdichte, der Sauberkeit und des Zustandes der Vögel kontrolliert. Zum Schutz aller angebotenen Vögel werden gravierende Verstöße mit einem Ausschluss sanktioniert. Die Vertreterin des Veterinäramtes Gießen wird sich vor Ort von der Einhaltung aller erforderlichen Bedingungen überzeugen. Die amtliche Gebühr für ihre Tätigkeit ist vom Verein zu tragen. Am Ende der Börse müssen die Mitglieder in einem etwa vierstündigen Einsatz alle Überreste der Börse beseitigen. Die Fülle dieser Aktivitäten kann nur durch die unentgeltliche Arbeit vieler Vereinsmitglieder geleistet werden. Ermöglicht wird die Organisation einer solchen Börse auch durch die Gestellung eines kostenfreien Lagers der Börsenutensilien durch die Stadt Lollar. Der bisherige Lagerplatz im »Ossestall« wurde von der Stadt zwar gekündigt aber durch eine angemessene Alternative ersetzt. Von den Mitgliedern des Vereins werden u. a. angeboten: Unzertrennliche Liebesvögel, Rosakakadus, Mohrenköpfe, Birkenzeisige, Schwalbensittiche, nordische Dompfaffen, Zebrafinken, Kanarien, Neophemen, Erlenzeisige, Wellensittiche und viele andere.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos