01. November 2010, 20:34 Uhr

Lollar: Treffen der Landseniorenvertretung

Lollar (age). Eine von derzeit drei stattfindenden Regionaltagungen der Landesseniorenvertretung fand am Montag im Bürgerhaus statt.
01. November 2010, 20:34 Uhr
Ingrid Bernhammer moderierte bei der Regionaltagung der Landesseniorenvertretung im Lollarar Bürgerhaus. (Foto: Geck)

Lollar (age). Eine von derzeit drei stattfindenden Regionaltagungen der Landesseniorenvertretung fand am Montag im Bürgerhaus statt. Rund 60 Vertreterinnen und Vertreter aus Hessens Städten und Gemeinden waren zunächst von Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek begrüßt worden. Über das neue Internet-Portal »Senioren auf Draht« unter <%LINK auto="true" href="http://www.sozialnetz.de" text="www.sozialnetz.de" class="more"%> informierte zunächst Peter Enders. Anschließend war Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Die Vorsitzende der Landesseniorenvertretung, Ingrid Bernhammer, moderierte. Ein Thema war dabei, wie man parteipolitisch unabhängig die Interessen älterer Generationen vertreten könne. Die Erfahrung zeige nämlich, dass Seniorenvertreter eher auf hintere Listenplätze gesetzt würden.

Bekannt wurde darüber hinaus, dass ein Entwurf zu einem Heimgesetz »in der Schublade« liege, der die Beteiligung bzw. Anhörung von Seniorenbeauftragten vorsehe. Auch die Schulung von externen Personen für die Mitwirkung in den Heimbeiräten wurde angesprochen, ebenso Probleme mit der Breitbandversorgung »auf dem flachen Land«.

Informationen gab es auch zum aktuellen Stand bezüglich der Einrichtung von Pflegestützpunkten. Deutlich wurde zudem, dass sämtliche kommunalen Dachverbände sowie das Innenministerium nicht gewillt seien, Rahmenbedingungen bzw. Eckpunkte bezüglich der Mitwirkungsrechte der Seniorenvertretungen zu formulieren.

Über das Kumulieren und Panaschieren bei der Kommunalwahl 2011 referierte am Nachmittag Dr. Thomas Beneke. Er gab darüber hinaus nützliche Tipps, wie man auf diese Weise Personen - wie etwa Seniorenvertreter -, die weiter hinten auf den Wahllisten stehen, »nach vorne« bringen könne. Gerade dies sehe das Wahlgesetz ausdrücklich vor, hieß es.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernd Wieczorek
  • Dachverbände
  • Mitwirkungsrecht
  • Peter Enders
  • Wahlgesetze
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos