09. Januar 2011, 21:40 Uhr

Geringer werdendes Interesse an Lollarer Vogelbörse

Lollar (vh). Rund 45 Mitglieder zählt der Verein der Vogelfreunde Lollar und Umgebung. Dem breiteren Publikum wurden die Liebhaber und Züchter von heimischen Vögeln und Exoten durch ihre Vogelbörsen, die zweimal jährlich (Frühjahr und Herbst) im Bürgerhaus Lollar stattfinden, bekannt, die jedoch nicht mehr so gut wie früher frequentiert sind.
09. Januar 2011, 21:40 Uhr
Vorsitzender Jürgen Puschmann (links) mit den Geehrten Markus Dietz (20 Jahre) und Manfred Dietz (25 Jahre). (Foto: vh)

Lollar (vh). Rund 45 Mitglieder zählt der Verein der Vogelfreunde Lollar und Umgebung. Dem breiteren Publikum wurden die Liebhaber und Züchter von heimischen Vögeln und Exoten durch ihre Vogelbörsen, die zweimal jährlich (Frühjahr und Herbst) im Bürgerhaus Lollar stattfinden, bekannt, die jedoch nicht mehr so gut wie früher frequentiert sind.

In seinem Jahresbericht für 2010 ging Vereinschef Jürgen Puschmann in der Hauptversammlung des Vereins der Frage nach, warum das Publikumsinteresse an den Börsen nachlässt. Um dem Interessensschwund entgegenzuwirken, wurde vorigen November eigens eine Vogelschau nebst Orchideenausstellung angeboten. Verschiedenste Vogelarten aus allen Kontinenten konnten in über 50 artgerecht dekorierten Volieren und Vitrinen beobachtet werden. Die integrierte Sonderschau beschickten Mitglieder der Deutschen Orchideen-Gesellschaft der Landesgruppe Hessen. Trotz erheblicher Mühen beim Aufbau dieser naturnahen Präsentation stellte sich kurzfristig nicht die vom Verein erwartete Verbesserung der Resonanz ein. Immerhin war der Fachvortrag von Dr. Hans Claßen zum Thema »Cardueliden: Artenkenntnis, Haltung, Fütterung« mit 40 Personen relativ gut besucht.

Puschmann ermunterte die Mitgliederversammlung mit neuer und zusätzlicher Werbung wieder mehr Besucher und letztlich auch Vereinsmitglieder zu generieren.

Auf der Landesschau Hessen im Oktober in Lohra erreichten die Vogelfreunde den zweiten Platz bei der Bewertung zur erfolgreichsten Ortsgruppe. Dokumentiert sind die in Lohra gezeigten Zuchtergebnisse im Katalog 2010. Das Züchtertreffen in Nordeck bei Heidi Klöpper und Jürgen Haas bezeichnete der Vorsitzende als gelungenen Vormittag zum Fachsimpeln, der überdies regen Besuch vermerkte. Die Vereinsfahrt führte nach Düsseldorf, Gelsenkirchen und Hagen. Die traditionelle Grillfeier gab es in Hattenrod. Im Dezember feierten die Vogelfreunde Weihnachten mit der Ehrung der Vereinsschau-Gewinner. Bei den Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit fehlten Walter Speier (40 Jahre), Mario Junk (15 Jahre) und Helmut Havrda (15 Jahre). Diese Ehrungen werden nachgeholt. Anwesend waren Vater Manfred Dietz und Sohn Markus. Manfred Dietz (goldene Vereinsnadel) bezeichnete Puschmann als große Stütze des Vereins insbesondere bei den Vogelbörsen und -schauen. In der Zucht sei der Senior zusammen mit dem Sohn bei Exoten und Waldvögeln bis hin zur Bundesebene erfolgreich. Markus Dietz sei mit acht Jahren dem Verein beigetreten und gelte »als das beste Resultat unserer Jugendarbeit«, so Puschmann augenzwinkernd. Der Spartenleiter für Exoten gebe sein mittlerweile großes Fachwissen gerne weiter. Für Dietz-Junior hatte Puschmann die Ehrennadel in Bronze beantragt, die ihm sofort genehmigt worden sei (weiterer Bericht folgt).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Frühling
  • Herbst
  • Liebhaber
  • Vereine
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos