11. Juni 2010, 17:42 Uhr

Ein Stelldichein der Virtuosen auf dem Kirchberg

Lollar (pm/ik). Mit einem ausgesuchten Programm wartet die Reihe »Kirchbergforum Sommer 2010« auf. Die drei Konzerte sind eingebunden in den »Kultursommer Mittelhessen«, schon zum Auftakt am nächsten Sonntag wird ein absolutes Highlight angeboten.
11. Juni 2010, 17:42 Uhr
»Trio Fado« - eine Prise Portugal

Am 20. Juni ist ein internationale renommiertes Duo zu Gast. Akustische Gitarre und Flügelhorn stehen auf dem Programm - wie spannend und faszinierend das sein kann, das beweisen der Ungar Ferenç Snétberger und Markus Stockhausen. Ob Klassik, Flamenco, Jazz oder Zigeunermusik - Snétberger verfügt mit unerhörter Virtuosität und großer Musikalität über ein umfassendes Arsenal von Gitarrenspielweisen. Und Stockhausen, der viele Jahre eng mit seinem Vater Karl-Heinz zusammenarbeitete, gibt der Trompete neue Bedeutung, schenkt ihr das Element der Ruhe. So entspinnt sich auf der Bühne ein intimer Dialog zwischen Gitarre und Trompete, der nicht nur von musikalischer Weltklasse zeugt, sondern ebenso davon, dass die »Chemie« zwischen den beiden Musikern stimmt. Konzertbeginn ist um 18 Uhr.

Weiter geht’s am Sonntag, dem 4. Juli, 18 Uhr: Spaß ist typisch für »Klima Kalima«. Das ist ein Trio, das die kleinen Abenteuer zwischen den Zeilen ebenso liebt, wie man seinen Groove nur exzellent nennen kann. »Eine Band, die eine ganz individuelle Diktion besitzt«, hieß es beim ersten Besuch der finnischen Band 2006 auf dem Kirchberg. Ein Jahr später war der Gitarrist Kalle Kalima der Shootingstar auf dem Jazzfest Berlin. Und 2008 gewann seine Band »Klima Kalima« den Neuen Deutschen Jazzpreis. Kalle Kalima ist ein Ausnahmemusiker. Warum, zeigt er nun ein weiteres Mal mit seinem Trio mit Oliver Potratz (Bass) und Oliver Steidle (Drums). Sie entwickeln dichte, kompakte Stücke, die mal auf Funk, mal auf Tango, mal auf Rock oder Country basieren - rhythmisch spannend, melodisch packend schafft das Trio im Nu Begeisterung.

Ein Hauch von Portugal umweht den Kirchberg am Sonntag, 25. Juli, ab 16 Uhr. Musikalischer Gast ist das »Trio Fado« - dieser Name steht für Hingabe, Leidenschaft und Gefühl. Mit der markanten, rauchigen Stimme von Antonio de Brito (Gitarre, Gesang) im Kontrast zur sanften, weichen Stimme von Maria Carvalho, der für den Fado unverzichtbaren Guitarra Portuguesa (Daniel Pircher), erfährt der Fado mit dem Cello (Benjamin Walbrodt) in dieser Truppe eine ganz untypische Ergänzung. Von wegen traurig, von wegen melancholisch - das »Trio Fado« räumt kräftig auf mit gängigen Vorurteilen zur Musik der armen Bevölkerung Portugals und der Hauptstadt Lissabon. Basierend auf traditionellen Texten, rücken die fünf Musiker den Fado in ein neues, ganz eigenes Licht und ziehen das Publikum immer wieder aufs Neue in ihren Bann. Das Hofkonzert (bei ungünstiger Witterung in der Kirche) wird abgerundet durch portugiesische Häppchen und portugiesischen Portwein.

 

8 Kartenvorverkauf, weitere Infos und Hörproben zu den Konzerten gibt es per Jacqueline Bauer (Tel. 06406 / 1250, Mail: kirchbergforum@web.de) sowie unter www.kirchbergforum.de

Schlagworte in diesem Artikel

  • Akustische Gitarre
  • Fado
  • Flamenco
  • Flügelhörner
  • Gitarre
  • Karl Heinz
  • Musikalität und Musikalisches Können
  • Musikverein Griedel
  • Portwein
  • Trompete
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.