20. März 2014, 08:28 Uhr

52-Jähriger in Lollar erschossen - Polizei nimmt 34-Jährigen fest

Lollar (khn/cst). Mit schweren Schussverletzungen an Kopf und Oberkörper ist am Mittwoch gegen 22.30 Uhr ein 52-jähriger Mann auf dem Bürgersteig vor seinem Haus in der Marburger Straße aufgefunden worden. Rettungsversuche durch den Notarzt verliefen erfolglos.
20. März 2014, 08:28 Uhr
(Foto: cst)

Am Donnerstagnachmittag dann eine Erfolgsmeldung der Staatsanwaltschaft: Die Kripo hat einen 34-Jährigen festgenommen, der dringend tatverdächtig ist, die tödlichen Schüsse auf das Opfer abgefeuert zu haben. Er soll am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Marburger Straße war bis Donnerstagmittag im Bereich des Tatorts, in Höhe der Abzweigung nach Ruttershausen, wegen polizeilicher Tatortarbeit voll gesperrt. Der Fußgänger- und Fahrzeugverkehr wurde innerorts umgeleitet. Hintergründe zur Tat sind bis dahin nicht bekannt, der Festgenommene schweigt zu den Vorwürfen. Das Opfer lebte dem Vernehmen nach allein in dem großen Haus.

+++ Bilder vom Tatort in der Galerie

Hinweise erbittet die Kripo in Gießen unter Telefon 06 41/70 06-25 55. Weitere Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft in Gießen vor.

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der Gießener Allgemeinen Zeitung am Freitag.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos