24. Mai 2009, 21:28 Uhr

Wehmütige, bewegende und beschwingte Erinnerungen

Linden (gbp). »So schön, schön war die Zeit«: Wehmütige und heiterere, bewegende und beschwingte Erinnerungen an unvergessliche Filme und ihre Melodien weckten die drei Chöre des Gesangvereins »Harmonie« 1850 Großen-Linden mit einem gemeinsamen Konzert am Samstagabend in der nahezu voll besetzten TV-Halle Großen-Linden. Der Gemischte Chor unter Leitung von Daniel Sans, die junge Chorgruppe »Salto Vocale« unter Leitung von Arndt Roswag und der von Reiner Sommerlad geleitete Shanty-Chor präsentierten - in ihrer jeweils typischen musikalischen Ausdrucksweise - eine überaus unterhaltsame Auswahl weltberühmter Filmmusik.
24. Mai 2009, 21:28 Uhr
Zwei Mal standen die »Harmonie«-Chöre gemeinsam auf der Bühne, sangen »Aux Champs Elysées« und »Conquest of Paradise« (Foto: gbp)

Linden (gbp). »So schön, schön war die Zeit«: Wehmütige und heiterere, bewegende und beschwingte Erinnerungen an unvergessliche Filme und ihre Melodien weckten die drei Chöre des Gesangvereins »Harmonie« 1850 Großen-Linden mit einem gemeinsamen Konzert am Samstagabend in der nahezu voll besetzten TV-Halle Großen-Linden. Der Gemischte Chor unter Leitung von Daniel Sans, die junge Chorgruppe »Salto Vocale« unter Leitung von Arndt Roswag und der von Reiner Sommerlad geleitete Shanty-Chor präsentierten - in ihrer jeweils typischen musikalischen Ausdrucksweise - eine überaus unterhaltsame Auswahl weltberühmter Filmmusik.

Ob »Das gibts nur einmal« oder »Lili Marleen« vom Gemischten Chor, »El Condor Pasa« oder »The Lion sleeps tonight« des »Salto Vocale«, »Der Junge von St. Pauli« oder »La Paloma« vom Shanty-Chor - nahezu jeder der dargebotenen Titel des rund zweistündigen Programms hatte fraglos Kultstatus.

Eine weitere Besonderheit des Konzertes, das Günter Seth und Bettina Frank unterhaltsam und informativ moderierten, war die dreiköpfige Combo, die den Gemischten Chor begleitete: Winfried Siegler, Leiter des Ensembles, am Klavier, Ferdinand Groß am Bass und Steffen Richter am Schlagzeug unterstützen sehr einfühlsam den vielstimmigen Chorgesang; dabei hatten Chor und Combo lediglich eine gemeinsame Probe Verfügung gestanden.

»Salto Vocale« wurde am Klavier von Andreas Ziegler begleitet, während den Shanty-Chor in gewohnter und beliebter Weise Chorleiter Sommerlad am Schifferklavier und Günter Seth an der Gitarre unterstützten. Großen Applaus gab es auch für die zahlreichen Solopartien mehrerer Sänger und Sängerinnen der drei Chöre.

Der deutschsprachigen Filmmusik hatte sich der Gemischte Chor angenommen und sang Titel wie »Pigalle«, das Lied von der großen Mausefalle aus »Die Abenteuer des Grafen Bobby« , die »Schiwago-Melodie« oder »Adieu mein kleiner Gardeoffizier«, bei dem das Publikum kräftig im Takt mitklatschte. Mit internationalen Film- und Musicaltiteln wusste die Chorgruppe »Salto Vocale« zu gefallen, darunter »Think of me« aus »Das Phantom der Oper«, »The Rose« aus dem gleichnamigen Film mit einer interessanten Steigerung vom Solo über Duett und Terzett zum gesamten Chor und die Afrika-Hymne »Nkosi sikelei i’Afrika«.

Für zwei Titel gemeinsam auf der Bühne

Maritime Musikklassiker wie »Zu Hause, zu Hause« aus »Blaue Jungs«, »Der Junge von St. Pauli« aus dem gleichnamigen Film oder der Caterina-Valente-Hit »Steig in das Traumboot der Liebe« aus »Bonjour Kathrin« stimmten die Männer des Shanty-Chors an. Und für zwei Titel standen die Chöre gemeinsam auf der Bühne: Im ersten Programmteil sangen sie unter Leitung von Arndt Roswag »Aux Champs Elyseés« und -von Daniel Sans geleitet - beschlossen das Konzert fulminant und eindrucksvoll mit Vangelis’ »Conquest of Paradise«, das sie nach begeistertem Applaus und »Zugabe«-Rufen des Publikums gerne ein zweites Mal erklingen ließen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chöre
  • Erinnerungen
  • Filmmusik
  • Melodien
  • Vangelis
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos