25. November 2009, 16:06 Uhr

Schüler der AFS stellen Werke auf Klinikstation in Gießen aus

Linden/Gießen (gbp). Derzeit sind auf der Station Paul Ehrlich des Universitätsklinikums Gießen und Marburg Schülerarbeiten des Fachbereichs Kunst der Anne-Frank-Schule (AFS) Linden zu sehen.
25. November 2009, 16:06 Uhr
Harald Rohm, Anne-Katrin Arnold, Akadia Malki, Harald Törner, Reingard Forkert und Christian Dornes (von links) mit Werken der AFS-Schüler (Foto: gbp)

Linden/Gießen (gbp). Derzeit sind auf der Station Paul Ehrlich des Universitätsklinikums Gießen und Marburg Schülerarbeiten des Fachbereichs Kunst der Anne-Frank-Schule (AFS) Linden zu sehen. In seinem Grußwort zur Ausstellungseröffnung dankte der Schulleiter der AFS, Bruno Kraft, den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 und 10, die sich in zwei Wahlpflichtkursen Kunst unter Anleitung der Kunsterzieher Harald Rohm und Harald Törner mit zum Teil sehr persönlichen Themen auseinandergesetzt haben. »Möge die Betrachtung dieser gelungenen Werke bei allen Besuchern und Patienten ein Gefühl der Freude und der Zufriedenheit, ein Stück Hoffnung auf Genesung bzw. Heilung hervorrufen«, wünschte der Schulleiter.

Die Initiative zur Ausstellung ging wiederum von der langjährigen Elternbeiratsvorsitzenden der AFS Reingard Forkert aus. Sie ist zudem Mitglied des Lions Club Wetzlar Charlotte Buff, der eine Patenschaft für die von Dr. Mathias Rummel geleitete Station übernommen hat. Bei der Ausstellungseröffnung überreichten Susanne Volkmer, derzeitige Präsidentin des Lions Club Charlotte Buff im Beisein von Clubmaster Ute Kramm 500 Hickmann-Taschen an Stationsarzt Christian Dornes. Die Taschen wurden in der Jugendwerkstatt Gießen gefertigt und vom Lions Club finanziert.

Ausgestellt sind mittelformatige, auf Leinwand gearbeitete, Assemblagen und Malereien. Den Assemblagen - nach dem Prinzip der Collage gearbeitete dreidimensionale Materialbilder - liegt inhaltlich die künstlerische Auseinandersetzung mit den sehr persönlichen Themen Liebe, Träume, Romantik und Erinnerungen zugrunde, während die in Acryltechnik gemalten Ausstellungsbeiträge die Sujets Portrait und Landschaft zum Inhalt haben.

Es stellen aus die Schülerinnen und Schüler Alisa Müller, Jennifer Brodkorb, Lisa Hampel, Anastasia Ruppel, Vincenzo Cerosimo, Johanna Althen, Ronja Müller, Karen Lohaus, Svenja Rudolf, Akadia Malki, Karolina Boron, Raphael Schneider, Melissa König, Anna Vogel, Anna Klös, Vanessa Hampel, Sabrina Zirk, Talisa Blomeyer, Vanessa Kluger, Sandra Penning, Antonia Mehl, Natascha Burk, Jennifer Luft, Katharina Frai, Charlisa Sanders und Corinna Stiebler.

Die Ausstellung ist noch bis zum 25. März 2010 in der Station Paul Ehrlich (Medizinische Klinik IV/V, Klinik Seltersberg Paul-Meimberg-Straße) in Gießen zu sehen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos