15. Mai 2014, 19:48 Uhr

Wie weiter mit dem Waldschwimmbad?

Was wird aus dem Waldschwimmbad? Diese bereits geklärt scheinende Frage wird 2014 wieder brisant. Denn der Pachtvertrag zwischen Fürst und SEK Waldschwimmbad läuft nach dieser Saison aus. Der Verein benötigt einen langfristigen Pachtvertrag, um Sanierungen vornehmen zu können. Zuletzt standen die Verhandlungen still.
15. Mai 2014, 19:48 Uhr
Nicht nur von oben ein Idyll: das Licher Waldschwimmbad. (Foto: pm)

Im vergangenen Jahr wurden einige Renovierungsarbeiten durchgeführt und auch in diesem Jahr wurde vor der Saisoneröffnung am 1. Mai bereits kräftig am Waldschwimmbad gewerkelt. Doch die vielen Stunden der freiwilligen Helfer sollen sich auch langfristig für den Erhalt des Bades auszahlen.

Bis zu 500 000 Euro möchte der mithilfe der Stadt Lich und weiterer Fördermittel investieren, um zum Beispiel die Dammanlage komplett zu sanieren. Damit wollte man bereits im Winter beginnen, das Planschbecken sollte an einen Wasserlauf angeschlossen werden, das Bad den modernen Anforderungen angepasst werden.

Allerdings – so ist sich der Vorstand einig – will man solche Summen nur dann in die Hand nehmen, wenn man einen langfristigen Pachtvertrag hat. Auch Zuschüsse werden nur dann gewährt, wenn der Vertrag über einen längeren Zeitraum als die bisherigen fünf Jahre läuft. »Zehn Jahre sind da Mindestvoraussetzung«, sagt Jens Lehmann. Lieber würde man aber für 15 oder sogar 20 Jahren eine Bindung eingehen. Nach Gesprächen mit dem Fürstlichen Haus wurde zwar von dieser Seite aus Interesse an einer Änderung des Pachtvertrages gemeldet, doch seit den letzten Gesprächen im Februar herrscht wieder Stille. Der aktuelle Pachtvertrag läuft nach der diesjährigen Badesaison aus. Sollte man dann keinen langfristigen Kontrakt haben, denkt der Verein darüber nach, sein Engagement einzustellen.

Laut Vorstand werden schon seit Jahren Gespräche über die Dauer des Pachtvertrages geführt. Unterdessen habe der Waldschwimmbadverein sehr viel Geld in das gepachtete Areal investiert, alleine etwa 100 000 Euro, um die Toilettenanlagen und das Nichtschwimmerbecken zu sanieren. »Wir wollen das nicht alles wieder rausreißen müssen«, sagt Lehmann. Er selbst betreibt den kleinen Kiosk im Schwimmbad – das Aus würde ihn also nicht nur als Vereinsmitglied, sondern auch wirtschaftlich treffen.

Haus Solms signalisiert Zustimmung

Auch das Veranstaltungsprogramm der Stadt Lich dürfte erheblich leiden, wenn der SEK das Waldschwimmbad nicht mehr betreiben würde. Ob Konzerte oder Theateraufführungen, der Triathlon oder das Public-Viewing bei Fußballmeisterschaften dann noch stattfinden würden, steht in den Sternen.

Auf Anfrage der Gießener Allgemeinen Zeitung erklärte Silke Brozy im Namen der Solms-Lich’schen Rentkammer, dass man durchaus einem langfristigen Pachtvertrag zustimmen würde: »Einem Pachtvertrag mit der Stadt Lich über eine Laufzeit von zehn Jahren steht vonseiten des Fürstlichen Hauses nichts im Wege.«

Die Vertragsverhandlungen hätten sich aus bürokratischen Gründen verzögert. Das Thema Wasserrechte und -qualität habe bei den Vertragsverhandlungen im Februar einen besonderen Stellenwert gehabt. Auf Initiative von Lars Grothe, Forstdirektor des Hauses Solms, hätten die Stadt, der Landkreis, das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie und das Haus Solms eine Vor-Ort-Begehung am 5. März vorgenommen. »Das diesbezügliche Protokoll liegt dem Hause Solms seit dem 6. Mai zur Durchsicht vor und wurde noch abgewartet, bevor man in neue Gespräche geht.«

Es könnte also dieser Tage wieder Bewegung in die Vertragsverhandlungen kommen. Auch von fürstlicher Seite ist man sich der Bedeutung des Waldschwimmbades bewusst, wie Brozy bestätigte: »Das Hause Solms freut sich, mit der Verpachtung des Grundstücks seit vielen Jahren einen Beitrag zu diesen zahlreichen Aktivitäten zu leisten und dies auch in Zukunft zu tun.« Man wolle das schöne und naturnahe Bad weiterhin erhalten.

Verein will Licher Waldschwimmbad retten

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos