27. Mai 2015, 21:33 Uhr

Stadt Lich kauft das Traumstern-Gebäude

Lich (us). Eine Stunde lang wurde am Mittwoch im Stadtparlament kontrovers diskutiert, dann fiel die Entscheidung mit 19 Ja- zu 14 Nein-Stimmen: Die Stadt wird die Traumstern-Immobilie für 440 000 Euro kaufen und an die Licher Kulturgenossenschaft weitervermieten. Der Genossenschaft soll dadurch Spielraum für Investitionen verschafft werden.
27. Mai 2015, 21:33 Uhr
Das Kino Traumstern in Lich. (Foto: pad)

Mehr als 50 Zuhörer im Sitzungssaal erlebten eine selten spannende Abstimmung. 33 Stadtverordnete waren zugegen. SPD (10), Grüne (3) und DBL (2) hatten im Vorfeld ihre Zustimmung signalisiert, CDU (8) und FDP (3) ihre Ablehnung begründet.

Zünglein an der Waage waren letztlich die Freien Wähler, die sich in der Debatte nicht geäußert hatten und kein einheitliches Abstimmungsverhalten an den Tag legten. Mit vier Stimmen aus ihren Reihen war die Mehrheit für den Kino-Kauf schließlich perfekt. Die Kommune muss dafür einen Kredit aufnehmen. Zinsen und Tilgung sollen über die Miete wieder eingespielt werden. (Ausführlicher Bericht folgt. )

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • FDP
  • Freie Wähler
  • Genossenschaften
  • Investitionen
  • SPD
  • Tilgung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos