22. Dezember 2015, 10:43 Uhr

Nils Patrick Wacker landesbester Azubi

Lich/Mücke (bf). Hessens bester Brauernachwuchs kommt aus dem Herzen der Natur: Nils Patrick Wacker aus Sellnrod im Vogelsberg hat in der Licher Privatbrauerei das Handwerk des Brauers und Mälzers gelernt und seine Ausbildung mit einem ausgezeichneten Prüfungsergebnis abgeschlossen.
22. Dezember 2015, 10:43 Uhr
Der 21-jährige Nils Patrick Wacker aus Sellnrod hat in der Licher Privatbrauerei Brauer und Mälzer gelernt – und ist Hessens Bester in seinem Beruf. (Foto: Schepp)

Dafür wurde der 21-Jährige von der Industrie und Handelskammer Gießen ausgezeichnet. »Diese Leistungen und die Leidenschaft für das Brauerhandwerk sind für uns die beste Werbung, um qualifizierten Nachwuchs zu gewinnen. Wir freuen uns, Nils Patrick Wacker die Chance für einen fundierten Einstieg ins Berufsleben zu geben und ihn bei Licher auch nach der Ausbildung zu beschäftigen«, betont »Licher«- Geschäftsführer Dr. Ulrich Peters.

Wacker begann 2012 seine Ausbildung, die er aufgrund seiner sehr guten Leistungen verkürzen konnte. Nach dem Fachabitur in Lauterbach hatte der junge Mann gezielt eine Ausbildung im Bereich Ernährung und Lebensmittel angestrebt. »›Licher» war einer der ersten Vorschläge bei den Beratungsgesprächen mit der Arbeitsagentur«, berichtet der Brauergeselle.

Brauer steuern den Produktionsprozess von der Rohstoffannahme bis zur Abfüllung des Bieres. Die Beurteilung der Rohstoffqualität – vom Weizen über die Gerste bis zum Hopfen – gehört ebenso zum Beruf wie die Würzeherstellung oder die Wartungen der Brau- und Abfüllanlagen. Auch Kenntnisse in Biochemie und Mikrobiologie sowie Wissen um Hygienebestimmungen, Energieversorgung und Umweltschutz sind nötig, um nach vorn zu kommen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos