22. März 2013, 15:08 Uhr

Kapverdische Hochzeit im »Traumstern«

Lich – Praller Frühling und eine leise Ahnung von Sommer! Am Mittwochabend war das für zwei Stunden schöne Wirklichkeit im voll besetzten Kino »Traumstern«. Die kapverdische Sängerin Gabriela Mendes hatte gemeinsam mit dem Schlagzeuger Markus Leukel eine formidable Band für eine Clubtour auf die Beine gestellt.
22. März 2013, 15:08 Uhr
Gabriela Mendes im Traumstern. (Foto: ik)

Ein Wagnis der Sängerin und des Wahl-Kapverdiers aus Treis/Lumda, das sich rundum auszahlte: Fröhliche, mitreißende, aber auch melancholische Rhythmen und Weisen, die so typisch sind für die Kapverden, zogen das Publikum in Lich wie zuvor schon unter anderem in Stuttgart, München, Sonthofen, Dornbirn und Wiesbaden von der ersten Minute an in ihren Bann. In ihrem leichten Sommerkleid verzauberte die charmante Chanteuse mit einer unglaublich festen Stimme ihre Zuhörer, erntete für augenzwinkernd präsentierte Überraschungen wie ein Trommelfeuerwerk oder ungewöhnliche Percussion-Einlagen immer wieder tosenden Zwischenapplaus.

Neben Frank Warnke (Lollar), der an Gitarren und Cavaquinho den markanten Klangteppich für die verschiedenen Genres wie Funaná, Batuko oder Coladeira bereitete, hat sich Mendes zwei Landsleute mit ins Boot geholt: Humberto Ramos, der seinem Piano höchst akzentuiert die fettesten afrikanischen Beats abtrotzte, sowie Bassist Ze Paris, der zur Band von Kapverden-Legende Césaria Évora († 2011) gehörte, erwiesen sich als Glücksgriff. Und mit ihrem Background-Gesang gaben sie den Songs die richtige Würze. Und dann steuerte Leukels Lebensgefährtin Jacqueline Andrade auf geradezu waffenscheinpflichtigen Stöckelschuhen Tänze bei – sogar mit einem typischen Karnevalskostüm aus Mindelo, ihrem Wohnort auf der Insel Sao Vicente.

Gabriela Mendes selbst hatte ihre helle Freude an dem Konzert in Lich: Zur Interaktion mit dem sangesfreudigen Publikum bedurfte es lediglich eines zarten Anstoßes, und schon erklang im Saal ein vielstimmiges »o-lé-lé-lé« zur Begleitung eines Liebesliedes. »Okay, now I’m married with you (jetzt bin ich mit euch verheiratet)«, beschrieb die 40-Jährige freudestrahlend ihr Verständnis einer musikalisch-kapverdischen Hochzeit. Überhaupt war es ihr eine Herzensangelegenheit, das Publikum mit den Inhalten der einzelnen Lieder vertraut zu machen, denn schließlich zählt Portugiesisch, die kapverdische Amtssprache, nicht unbedingt zu den gängigen Fremdsprachen der Deutschen.

Musik, zum Dahinschmelzen schön aufbereitet und vorgetragen. Längst ist ein solches Konzert kein Geheimtipp mehr – dank ihres Engagements auch um den Tourismus vor Ort in »ihrer« Hafenstadt Mindelo dürfen Gabriela Mendes und Markus Leukel mittlerweile auf ein stattliches Netzwerk aus »Klienten«, Fans und Freunden in Deutschland bauen. So nahmen manche Zuhörer am Mittwoch teils weite Anreisen in Kauf, um in den Genuss eines Live-Konzerts zu kommen. Sie wurden nicht enttäuscht – und die nächsten Konzerte sind bereits ausgemachte Sache. Am Samstag ist die Club-Besetzung ab 20 Uhr im Kulturverein in Lauterbach zu erleben, am Sonntag um 19 Uhr beim Sternstunden-Gottesdienst in Staufenberg-Treis.

Dank Unterstützung des »Kultursommer Mittelhessen« ist für dieses Jahr auch eine Sommer-Tournee gesichert; Gabriela & Co. werden etliche Konzerte im Gießener Land geben.

Überzeugt von der Durchschlagskraft der Sommermusik aus afrikanischen Landen zeigte sich eine Delegation des Fördervereins Hallenbad Pohlheim: Gabriela Mendes & Band wurden am späten Mittwochabend vom Fleck weg für ein Open-Air-Konzert am 23. August engagiert. G. Krämer



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos