23. April 2013, 11:18 Uhr

Eberstädter Riesenmaiskolben bald im Guiness-Buch

Lich (pm). Der für das jährlich angelegte Mais-Labyrinth der Familie Weisel in Eberstadt vom Albacher Kettensägenschnitzer Gerd Rehberg gestaltete Maiskolben aus einem im vergangenen Jahr im Sturm abgeknickten Ahornstamm ist nicht nur an sich schon eine imposante Erscheinung, sondern vermutlich der weltgrößte seiner Art.
23. April 2013, 11:18 Uhr
Der Albacher Kettensägenschnitzer Gerd Rehberg fertigte diesen Maiskolben aus Holz. Jetzt beantragt er den Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde. (Foto: pm)

Durch einen Tipp fragte der Künstler bei der Organisation für die Guiness-Rekorde nach, in welchen Ausmaßen es diesen bereits gibt.

Dabei erfuhr er, dass er den bisher größten mit einer Höhe von drei Metern und 60 Zentimetern Durchmesser in Holz geschaffen hat. Daraufhin beantragte Rehberg den Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde, was mit einigem Organisationsaufwand der in London ansässigen Agentur verbunden ist, da alle Daten von einem Schiedsrichter kontrolliert und möglicherweise auch in Augenschein genommen werden müssen. Dies könnte schon einige Wochen dauern, bis der Eintrag erfolgt ist.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos