27. August 2011, 12:25 Uhr

Zum 18. Mal: »Blues, Schmus + Apfelmus« im Schlosspark Laubach

Laubach (tb). Wer den Blues liebt, den hält ein Wetterleuchten nicht ab: Seit Freitagabend ist Laubachs Schlosspark wieder das Ziel zahlloser Liebhaber der Musik in der Tradition von Muddy Waters, B. B. King oder John Lee Hooker. Was nicht verwundert, kann doch auch die 18. Auflage des Festivals »Blues, Schmus + Apfelmus« mit 70 Musikern der Spitzenklasse aufwarten.
27. August 2011, 12:25 Uhr
Jesse James King feat. »The Roo Band« (Foto: tb)

Noch bis Sonntag wollen sie dies auf vier Bühnen beweisen. Hinzu gesellt sich ein Rahmenprogramm rund um den Apfel, ein Bauern- und Kunsthandwerkermarkt, Kinderattraktionen und, und, und. Schließlich soll dies, so sieht es nicht nur Laubachs Bürgermeister Peter Klug, »ein Fest für die ganze Familie« sein.

Der Auftakt war freilich eher was für »erwachsene« Blues-Fans. Schon die erste Band auf der Bühne des »Zirkuszelts« ein echter Knaller: Jesse James King. Der erblickte in Clinton (North Carolina) das Licht der Welt, tourte bereits mit zarten 16 Jahren mit den »Deltons« durch die USA, ging – nicht mal 20 – nach Paris und spielte später mit Größen wie den Stones, Jimi Hendrix oder Gene Vincent.

Zu viel Regen: Abbruch kurz vor elf

Mit seiner mächtigen Röhre, dem souligen Spiel auf seiner Hammond hatte King, begleitet von »The Roo Band« mit einem phantastischen Gitarristen Rob Testini, das Laubacher Publikum nach wenigen Tönen auf seiner Seite. Das »Zirkuszelt« tanzte – und selbst der Himmel schien von diesem Blues elektrisiert. Nur dass er gegen 22 Uhr auch noch seine Schleusen öffnete, das hätte jetzt nicht sein müssen. – Für die Mundartsparte – für dieses Festival ebenso prägend wie Hessens Nationalfrucht (und vor allem, was alles Gute aus ihr werden kann ) – stand gestern »Bluesgosch«: Dieter Reinberger überzeugte mit seiner Bluesharp und »dumm Gebabbel«. Derweil ließen es die Mannen vom »Blues Taxi« auf der Gelben Bühne amtlich krachen. Bis gegen 22.45 Uhr, als die Gewitterschauer zu stark wurden, der Elektriker sein Veto einlegte. Und so mussten die Fans dann doch verfrüht auf den Blues verzichten – aber schon am Samstag kehrt er zurück und bleibt auch noch bis Sonntag.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Blues
  • Gene Vincent
  • Jimi Hendrix
  • John Lee Hooker
  • Liebhaber
  • Muddy Waters
  • Musiker
  • Musikverein Griedel
  • Peter Klug
  • Schlossparks
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos