30. April 2012, 12:18 Uhr

SV Gonterskirchen blickte auf ereignisreiches Jahr zurück

Laubach (sno). Über Langweile kann man sich beim SV 1958 Gonterskirchen nicht beschweren. Erst wurde der überraschende Klassenerhalt der Fußballer in der Kreisoberliga Süd gefeiert, dann der Trainer ausgetauscht.
30. April 2012, 12:18 Uhr
Ehrungen beim SV Gonterskirchen: (von links) Carsten Helge Hensel, Präsidiumssprecher Claus Domnowski, Sebastian Parr und Dieter Karpf. (Foto: sno)

So blickte der Sprecher des Präsidiums, Claus Domnowski, während der Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Mit der Verpflichtung von Achim Mohr zur Sommerpause dachte man, einen großen Coup gelandet zu haben. Kontinuität auf der Trainerbank kehrte damit allerdings nicht ein. Im Spätherbst 2011 folgte Mohr dem Ruf der SG Birklar, Woijtek Engel übernahm. Doch schon zum Jahreswechsel fand sich ein neuer Trainer auf der Bank wieder: Steffen Schmidt wurde als Spielertrainer eingesetzt. Er wiederum wurde nach zweimonatiger Amtszeit durch die Spieler Heiner Uhl und Tim Kaiser abgelöst. Die beiden sind aktuell noch im Amt.

Rein sportlich gesehen lief es dagegen mit dem überraschenden Klassenerhalt erfreulich gut. Auch die neu gegründete Alte-Herren- Fußballmannschaft, die zu gleichen Teilen aus Gonterskirchenern und Freienseenern besteht, sorgte für Freude: Mit viel Engagement und Zusammenhalt wurden einige Spiele mit großem Erfolg bestritten. Bei den Jugendfußballern sei die Konstellation unverändert: Die Verantwortlichen sind weiterhin auf der Suche nach Leuten, die das Zepter in die Hand nehmen.

Bei den Gymnastikdamen waren durchschnittlich zehn Teilnehmerinnen in insgesamt 42 Stunden anwesend, bei den Gymnastikherren waren es sieben. Das verregnete Lichterfest, so Domnowski, habe immerhin in finanzieller Hinsicht kein Loch hinterlassen, alle Kosten konnten gedeckt werden.

Neuwahlen standen bei der Jahreshauptversammlung auf dem Programm: Claus Domnowski bleibt Sprecher des Präsidiums, für die Liegenschaften ist auch in Zukunft Thorsten Gottwals verantwortlich. Markus Kröll und Helmuth Kaiser sind für den Bereich Fußball zuständig, Jan-Marc Parr für die Veranstaltungen.

Schriftführer bleibt Manfred Parr, Kassenwart Phillip Melchior. Des Weiteren wurden Wolfgang Schmidt, Nina Würtz und Sebastian Parr wurden als Beisitzer gewählt.

Einige treue Mitglieder wurden für ihre jahrelange Unterstützung geehrt: Carsten Helge Hensel, Volker Zulauf, Sebastian Parr, Daniela Rohn und Thorsten Reitz sind seit 25 Jahren dabei, Alfred Böhm seit 40 Jahren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Achim Mohr
  • Fußballspieler
  • Kaiserinnen und Kaiser
  • Wirtschaftsbranche Fußball
  • Wolfgang Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos