08. Juli 2014, 09:48 Uhr

Laubacher Pfadfinder: Grauer Panther trifft jungen Drachen

Laubach (pm). Traditionell treffen sich einmal im Jahr die »Wölflinge« – das sind die Jüngsten bei den Laubacher Pfadfindern – zu einem eigenen großen Lager. So kamen auch jüngst wieder fünf Gruppen im Freizeitheim auf dem Wirberg zusammen.
08. Juli 2014, 09:48 Uhr
Aufnahme der Laubacher Pfadfinder nach bestandener Prüfung. (Foto: pm)

Auch die erst wenige Wochen zuvor neu gegründete Meute »Dragon« war angereist, um erste Erfahrungen in einem Pfadfinderlager zu sammeln. Unterstützt von erwachsenen Pfadfindern waren dann die Großraumzelte schnell aufgebaut und alles Gepäck vor dem Regen ins Trockene gebracht.

Josephine Vellenzer Leiterin

Stammesführerin Nadine Becker begrüßte die rund 50 Teilnehmer, Gäste und Helfer aus der Altpfadfindersippe »Graue Panther«, die zum Teil aus Rüsselsheim angereist waren, um die Gruppenleiter zu unterstützen.

Nach dem Abendessen ging es auf eine Nachtwanderung, wobei die Kinder auch ihre Fähigkeiten im Beobachten schulen konnten.

Am Samstag stand zunächst ein großer Postenlauf auf dem Programm, bei dem die einzelnen Gruppen an mehreren Stationen, verteilt auf einer fünf Kilometer langen Strecke, ihre Fähigkeiten in Pfadfinderwissen und -techniken beweisen konnten. Sieger wurde die Meute »King Louis«.

Nachmittags gab es dann eine große Lagerolympiade mit Bogenschießen, Büchsenwerfen, Nägel einschlagen, Turmbau und vielen anderen Aufgaben, die leider durch den starken Regen vorzeitig beendet werden mussten. Vor allem die Kleinsten zeigten ihr Talent und konnten viele Stationen gewinnen.

Der Abend brachte dann den Höhepunkt des Lagers mit einem großen Lagerfeuer, bei dem Wölflinge, die in den Wochen zuvor ihre Prüfungen bestanden hatten, feierlich ihre Halstücher erhielten. Anastasia Riley, Brian und Shawn Müller, Niko Darilmaz (alle aus Laubach) sowie Irini Brantis und Leon Schneider (beide Lauter) wurden von ihren Leiterinnen als Wölflinge aufgenommen.

Auch einige der älteren Wölflinge hatten ihre Prüfungen erfolgreich abgelegt und wurden durch Stammesführer Daniel Stauf als Jungpfadfinder aufgenommen. In diese Stufe (Wechsel von der Wölflings- in die Pfadfinderstufe) wurden befördert: William Bankowski (Röthges), Dennis Fijuljanin (Freienseen) sowie Johanna Schäfer und Paul Hofmann (Laubach).

Zum Abschluss erhielt Josephine Vellenzer (Laubach) das Second Class Badge – ein Leistungsabzeichen, an dem Pfadfinder mehrere Jahre lang arbeiten müssen – und wurde gleichzeitig als Leiterin der neuen Meute »Dragon« in ihr Amt eingesetzt.

Janina Neuhäuser (Laubach) und Leon Schmulbach (Wetterfeld), die auf dem Pfingstlager zu neuen stellvertretenden Stammesführern für den Wölflingsbereich gewählt worden waren, legten ihre Leiterversprechen ab und wurden von Stammesführerin Nadine Becker nun offiziell in ihre neuen Funktionen eingesetzt. Viele Eltern nahmen an der Zeremonie teil. Glücklicherweise hielt das Wetter, sodass man die Zeremonie noch unter freiem Himmel durchführen konnte. Dafür regnete es dann nachts so stark, dass man am Lagerende die Zelte nicht abbauen konnte und zum Trocknen stehen lassen musste. Trotzdem war man sich bei der Lagerschlussrunde am Sonntag einig: Es war für alle ein tolles Erlebnis, und man freut sich schon jetzt auf das nächste Wölflingstreffen, das im September mit Gruppen von Partnerverbänden geplant ist.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.