15. Januar 2010, 15:28 Uhr

In Arbeit der SPD Langgöns Sozialaspekte einbezogen

Langgöns (t). Der SPD-Ortsbezirk Langgöns wählte in seiner Hauptversammlung im Bürgerhaus Renate Müll einstimmig wieder zur Vorsitzenden. Stellvertreter wurden Marianne Wander und Otto Berndt, der einstimmig auch zum Pressereferenten gewählt wurde.
15. Januar 2010, 15:28 Uhr
SPD-Ortsbezirksvorsitzende Renate Müll zeichnet Otto Berndt für seine 40-jährige Mitgliedschaft aus. (Foto: t)

Langgöns (t). Der SPD-Ortsbezirk Langgöns wählte in seiner Hauptversammlung im Bürgerhaus Renate Müll einstimmig wieder zur Vorsitzenden. Stellvertreter wurden Marianne Wander und Otto Berndt, der einstimmig auch zum Pressereferenten gewählt wurde. Zum Schatzmeister berief die Versammlung Rolf Hankel und zur Schriftführerin Edith Noll.

Als Beisitzer gehören dem neuen Vorstand Klaus Biallas, Stefanie Bieneck, Erwin Harjung, Herbert Wiescheck, Gisela Wilhelm, Sebastian Schupp und Anne Wrobel an.

Die Kassewird geprüft von Silke Dralle und Karl-Heinz Wilhelm. Für 40-jährige SPD-Zugehörigkeit wurde Otto Berndt geehrt. Die Vorsitzende überreichte ihm die Ehrenurkunde. In ihrem Rechenschaftsbericht bezifferte die Vorsitzende die Zahl der Ortsbezirksmitglieder auf 94. In letzter Zeit habe man sechs neue Mitglieder aufnehmen können. Zweimal im Jahr veranstalte der SPD-Ortsbezirk Langgöns einen Kinderkleidermarkt, von dessen Erlös Spenden vergeben worden seien. So erhielt das Schottener Reha-Zentrum eine Digitalkamera, der Reit- und Fahrclubs Trikots und die Arbeiterwohlfahrt eine Gartenbank und vier Sessel. Berücksichtigt wurden auch die Langgönser Mini-Feuerwehr und die Jugendfußballabteilung. Nicht unerwähnt ließ die Vorsitzende eine Dreitagefahrt nach Berlin sowie Fahrten nach Kassel und Marburg und eine Wanderung zum Magna-Park in Niederkleen. Schließlich ist der SPD-Ortsbezirk bei den Weihnachtsmärkten in Langgöns, bei den Sommerfesten und dem Langgönser Dorffest gut vertreten. Für die SPD-Fraktion im Gemeindeparlament berichtete Marianne Wander unter anderem von der Sanierung des Bahnhofsgebäudes in Langgöns, über den Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses, über die Einrichtung einer Senioren-Werkstatt im ehemaligen Faselstall-Gebäude sowie über die Errichtung eines Kunstrasenplates.

Ortsbeiratsmitglied Otto Berndt erwähnte ergänzend die Neugestaltungen am Friedhof, die Parkplatzsituation am St.-Ulrich-Ring, die Umgestaltung des Viehmarkt-Platzes in der Amthausstraße, den Kreisel am Lindenbaum, die vorgesehene Umgestaltung des Lindenplatzes und zahlreiche weitere Maßnahmen.

SPD-Ortsvereinsvorsitzender Gerald Dörr stellte die großartigen Leistungen der Sozialdemokraten im Ortsbezirk Langgöns heraus, die Lob und Anerkennung verdienten. Nach Erstattung des Kassenberichts und dem Bericht der Revisoren wurde dem bisherigen Vorstand Entlastung erteilt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos