26. Januar 2011, 21:40 Uhr

Randale in Hungener Spielothek: Gast attackierte Angestellte

Hungen (pm). Auf rund 75 000 Euro beziffert die Polizei die Sachbeschädigungen, die ein 46-Jähriger aus Hungen in der Nacht zu Mittwoch in einer Spielothek hinterließ. Zudem hat er einer Angestellten erhebliche Kopfverletzungen zugefügt.
26. Januar 2011, 21:40 Uhr

Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen wollte die Angestellte die Spielothek in der Bitzenstraße gegen 0.30 Uhr schließen. Sie bat den einzigen Besucher, langsam fertig zu werden und die Spielothek zu verlassen und begann, das Lokal aufzuräumen. Plötzlich und für sie unvermittelt griff der Mann die 39-Jährige von hinten mit einem Aschenbecher an und schlug ihr in der Folge mit weiteren Aschenbechern auf den Kopf.

Die Frau erlitt dabei mehrere Platzwunden am Kopf. Dann verwüstete der Mann die Spielothek, warf und schlug mit Aschenbechern, Gläsern und sonstigen Gegenständen um sich. Er beschädigte mehrere Spielautomaten, schlug zwei Scheiben ein und demolierte Einrichtungsgegenstände.

Mit einem Feuerlöscher warf er die Scheibe des draußen stehenden Pkw der Angestellten ein und wütete mit einem Messer an der Fahrzeug-Inneneinrichtung. Anwohner alarmierten die Polizei. Die Beamten brachten den 46-Jährigen unter Kontrolle. Er soll, wie ein Polizeisprecher mitteilte, leicht alkoholisiert gewesen sein. Wegen seines unkontrollierten Zustandes sei er in eine Klinik eingewiesen worden. Die Frau musste ihre Kopfverletzungen im Krankenhaus behandeln lassen. Die Ermittlungen dauern an.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos