02. Dezember 2010, 18:24 Uhr

Limesradweg: Startschuss für den zweiten Bauabschnitt

Hungen (tr). Mit dem zweiten Bauabschnitt des Limesradweges zwischen Steinheim und Inheiden wurde gestern Mittag in Höhe des Trais-Horloffer Bahnhofes offiziell begonnen.
02. Dezember 2010, 18:24 Uhr
Startschuss für den zweiten Bauabschnitt des Limesradweges in Trais-Horloff. (Foto: tr)

Hungen (tr). Mit dem zweiten Bauabschnitt des Limesradweges zwischen Steinheim und Inheiden wurde gestern Mittag in Höhe des Trais-Horloffer Bahnhofes offiziell begonnen. Hierzu hatte die Stadt Hungen neben den Vertretern der ausführenden Baufirma die Planer sowie als Vertreter der den Ausbau koordinierenden Stadt Butzbach dessen Bauamtsleiter Otfried Herling und Ottmar Rees von der Verwaltung eingeladen.

Die Route führt auf einer Länge von rund 800 Kilometern durch Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern. Im März 2009 hatten sich die mittelhessischen Anrainerkommunen Butzbach, Münzenberg, Langgöns, Linden, Pohlheim, Lich und Hungen zusammen geschlossen, um den Limesradweg in ihren Gemarkungen auszubauen, der weitestgehend auf vorhandenen Wirtschaftswegen verläuft, die bisher teilweise nur geschottert oder grasbewachsen sind. Erfahrungsgemäß seien solche nicht das ganze Jahr über befahrbar und somit nur bedingt als sichere und attraktive Radroute zu bezeichnen. Unter Federführung der Stadt Butzbach werden diese Teilabschnitte daher asphaltiert. Allein in den mittelhessischen Kommunen soll auf diese Weise in den kommenden Jahren eine rund 50 Kilometer lange, durchgängig und ganzjährig sicher befahrbare Strecke entstehen, Rund 23 Kilometer gilt es auszubauen. Hinzu kommen acht Querverbindungen auf insgesamt 13 Kilometern, um Ortskerne und Sehenswürdigkeiten an den Limesradweg anzubinden.

Nachdem im vergangenen Jahr in Butzbach und Münzenberg bereits der Bereich zwischen Pohl-Göns nach Gambach ausgebaut wurde, folgt nun der zweite Abschnitt zwischen Inheiden und Steinheim. Start der Bauarbeiten am Fuße des Wingertsberges nahe des Trais-Horloffer Bahnhofes war bereits Ende November. Im Frühjahr 2011 folgen die weiteren Teilabschnitte am Inheidener See und parallel der Bahnlinie von Steinheim nach Unter-Widdersheim. Nach dem Entwurf der Planungsgesellschaft werden die Wege mit einer asphaltierten Breite von drei Metern und mit entsprechendem Fahrbahnaufbau angelegt, um auch den Ansprüchen des landwirtschaftlichen Verkehrs gerecht zu werden. Die reinen Baukosten für den zweiten Bauabschnitte betragen rund 335 000 Euro. 80 Prozent übernimmt das Land Hessen, das den Limesradweg im Rahmen des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) fördert. Da das Vorhaben das Vogelschutzgebiet Wetterau, das FFH-Gebiet Horloffaue und mehrere Naturschutzgebiete beeinflusst, erfolgte die Planung in enger Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde und der Planungsgruppe für Natur- und Landschaft, welche auch während der Bauausführung auf die Einhaltung der Auflagen achten wird.

Ziel sei es laut Bürgermeister Klaus Peter Weber gewesen, die Landschaft mit ihren Naturschutzgebieten über die Kreisgrenzen hinaus mit dem Radweg zu kombinieren, um so eine reizvolle Strecke zu erhalten, was bezüglich der Tourismusförderung von Bedeutung sei. Schon jetzt, so der Butzbacher Bauamtsleiter Otfried Herling, verbinde die Horloffaue die beiden Landkreise. Daher sei es in beiderseitigem Interesse, dieses Gebiet touristisch mit einem Radweg zu vernetzen. Zum zweiten Bauabschnitt gehören außerdem in Lich der straßenbegleitende Radwegebau von Bettenhausen nach Langsdorf sowie der Ausbau der Hungener Querverbindung zum Römerkastell im Feldheimer Wald. Los gehen soll es damit Anfang 2011. Darüber hinaus ist bereits die Umsetzung weiterer Abschnitte geplant, um das Ziel eines lückenlos befahrbaren Limesradweges zwischen den Anrainerkommunen bis Ende 2013 zu erreichen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bauausführung
  • Naturschutzgebiete
  • Peter Weber
  • Radwege
  • Tourismusförderung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos