15. November 2010, 20:22 Uhr

Hungener treffen ihre Freunde aus St. Bonnet de Mure

Hungen (dv). Mit einer romantischen Bootsfahrt in Colmar und einer Stadtbesichtigung begann kürzlich das jährliche Arbeitstreffen der Partnerstädte Hungen und St. Bonnet de Mure. Ausgerichtet hatten das Wochenende im Elsass die Franzosen, die ebenso wie die Deutschen mit 30 Teilnehmern angereist waren. Diese große Beteiligung an dem Treffen zeige die Lebendigkeit in der Partnerschaft, betonte der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Hungen Josef Tonner bei der Begrüßung.
15. November 2010, 20:22 Uhr
Deutsch-französisches Partnerschaftstreffen: Im Elsass steckten die Hungener mit ihren Freunden aus St. Bonnet die Marschroute für das kommenden Jahr ab. (Foto: dv)

Hungen (dv). Mit einer romantischen Bootsfahrt in Colmar und einer Stadtbesichtigung begann kürzlich das jährliche Arbeitstreffen der Partnerstädte Hungen und St. Bonnet de Mure. Ausgerichtet hatten das Wochenende im Elsass die Franzosen, die ebenso wie die Deutschen mit 30 Teilnehmern angereist waren. Diese große Beteiligung an dem Treffen zeige die Lebendigkeit in der Partnerschaft, betonte der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Hungen Josef Tonner bei der Begrüßung. Auch wenn nur einige Franzosen deutsch sprechen und die Hungener bei weitem nicht alle des Französischen mächtig sind, sei die Kommunikation keineswegs problematisch. Tonner eröffnete die Arbeitsitzung, begrüßte besonders seine französische Kollegin Joelle Berthomieux, die Stadtverordnetenvorsteherin Karin Asmus, die beiden Bürgermeister Jean-Pierre Jourdain und Klaus Peter Weber, Ersten Stadtrat Herbert Engel und Magistratsmitglieder.

Für 2011 lud Tonner die Partner zu den Hungener Festen ein. Sein größter Wunsch sei es, dass die französischen Freunde zur 20. Europawoche kommen aber auch auf dem Allerheiligen- oder Weihnachtsmarkt mit einen Verkaufstand vertreten seien. Zum Jubiläum »650 Stadtrechte Hungen«, das man im nächsten Jahr feiert, wird der Partnerschaftsverein am 21.Mai 2011 ein großes kulinarisches Event rund um die neue Markthalle in Szene setzen, zu dem die Franzosen eingeladen sind. Weiter hoffte Tonner, dass sich der Studienfahrt seines Vereins zu Fronleichnam wieder Teilnehmer aus St.Bonnet de Mure anschlössen, wie es in den vergangenen Jahren des öfteren der Fall war. Diesmal geht es nach Leipzig. Der Vorsitzende fände es wünschenswert, bei Besuchen der Franzosen in Hungen ein gemeinsames Programm mit den Partnerschaftsvereinen und offiziellen Vertretern der Städte zu konzipieren.

In der Diskussion wurde auch eine stärkere sportliche Verbindung angesprochen. Vorbildcharakter hätten der Radfahrerverein »Germania« Hungen und die Tisch-Tennisabteilung des Sportvereins Trais-Horloff. Von Seiten der französischen Partner wurden Treffen von Fußballern, Badminton Spieler und Tanzgruppen vorgeschlagen. Zum Thema Jugendlager und Schüleraustausch informierte Kornelia Wiesenbach von der Gesamtschule.

Ein voller Erfolg war der etwas andere Schüleraustausch mit der Partnerschule »Collège Lachenal«, der mit 20 deutschen und 27 französischen Schülern in der Jugendherberge in Breisach am Rhein direkt an der deutsch-französischen Grenze stattfand. Hierfür gab es großzügige finanzielle Unterstützung vom Partnerschaftsverein.

Im März 2011 ist wieder der übliche Austausch geplant. Das nächste Jugendlager mit 30 Schülern aus beiden Ländern soll vom 25. bis 30. Juli am Königssee stattfinden. Das Arbeitstreffen 2011 werden die Hungener ausrichten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allerheiligen
  • Auer Dult
  • Berlin Fashion Week
  • Peter Weber
  • Schüleraustausch
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen