26. Januar 2015, 10:53 Uhr

Bellersheimer Karnevalsverein mit Humor der Spitzenklasse

Hungen (tr). In Bellersheim bot der Karnevalverein CCB am Samstagabend im Bürgerhaus ein über vierstündiges Programm. In der Hungener Karnevalshochburg versteht man sei 1977 mit Humor der Spitzenklasse sein närrisches Volk zu unterhalten.
26. Januar 2015, 10:53 Uhr
Nina Weber als trauernde Witwe.

So versprach Präsident Thomas Schäfer beim Einzug des Elferrates ein tolles Programm– und er versprach nicht zu viel. Immer wieder mit dabei auch die Kindergrade des CCB, die in 2015 wieder viele neue tanzende Mitglieder in ihren Reihen präsentieren konnte – auch ein Verdienst der beiden Trainerinnen Eliesa und Jana-Christin Schreiber. Für ihre tollen Beiträge seit kleinauf bekannt ist Nina Weber. Diesmal schlüpfte sie in die Rolle der »Trauernden Witwe« – ihr Mann befindet sich laut Informationen der Gießener Allgemeine Zeitung aber bei bester Gesundheit.

Einen flotten Tanz boten die »Trasser Töchter« aus dem Nachbarort Trais-Horloff. Zwei, die seit Jahren in der Bellersheimer Bütt für Stimmung sorgen, sind Biggi und Janina Rieger. Diesmal überzeugten sie als altes zänkisches Ehepaar. Mit dem flotten Rock’n-Roll-Tanz »Rock me Amadeus« bot die Tanzgruppe »Happy Hippos« etwas fürs Auge – klar, dass sie um eine Zugabe nicht herum kamen. Ein besonderer Beobachter der Bellersheimer Szene – und besonders der dortigen Frauen – ist Klaus Jäckel, wie er bei seinem Vortrag bewies. Besonders pikantes Detail: Der Büttenredner kommt aus dem Nachbarort Obbornhofen.

Musikalische Weltreise

Den zweiten Teil des Programms eröffneten die jungen Damen der CCB-Garde mit einem Gardetanz. Eine musikalische Reise um die Welt boten Janina Rieger und ihr Gesangskollegin Michaela Diehl von der Rock und Gospelgruppe
»Fishermens Friends«. Stationen waren dabei himmlisch »Über den Wolken«, bei der heißen »Fiesta Mexikana«, im wilden Dschungel mit »Der Löwe schläft heute Nacht« und »Moskau«. Als Zugabe ging es mit »Ich war noch niemals in New York« in die USA.

Immer wieder ein Knaller in den Bellersheimer Sitzungen ist Ulli Schmunk, der diesmal als »Domina« Szenenapplaus erhielt. Flotte Tänze boten ebenfalls die beiden CCB-Tanzgruppen »de Luxe Edition« mit einem Showtanz und »Shake a hip« mit ihrem Tanz als »Punk Rocker«. Einen der Höhepunkte setze das CCB-Männerballett mit ihrem Tanz als Cheerleaders. Spätestens jetzt hielt es keinen der Narren mehr auf den Plätzen.

Hymne für Bellersheim

Doch auch der Elferrat zeigte, was in ihm steckt: Präsident Thomas Schäfer schuf zusammen mit Sohn Tim quasi eine Hymne des Dorfes mit dem Titel »Jeder Bellersheimer will ein Bellersheimer bleiben«. Mit einem Helene-Fischer-Medley und dem Lied »Fasching ist nur einmal im Jahr« leitete das Bellersheimer Eigengewächs und mittlerweile weit über den heimatlichen Grenzen hinaus bekannte Janina Rieger zum großen Finale über.

Wer die erste stimmungsvolle Sitzung verpasst hat kann bei der zweiten Auflage am 31. Januar noch einmal auf seine Kosten kommen – jedoch gibt es nur noch wenige Restkarten. Für die Sonntagssitzung am 1. Februar um 14.11 Uhr sind noch einige Plätze verfügbar.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos