08. Mai 2012, 15:18 Uhr

Bauausschuss befürwortet Dorfladen Villingen

Hungen (dv). Das Projekt »Dorfladen Villingen« nähert sich der Realisierung. Während der Bauausschusssitzung am Montagabend stellte Hans Weihrauch von der Planergruppe ROB das Vorhaben vor. Auf dem Grundstück Bahnhofstraße 39 will die Firma tegut ein »Lädchen für alles« betreiben.
08. Mai 2012, 15:18 Uhr

Laut Weihrauch sei ein Umbau der auf dem mittlerweile stadteigenen Gelände stehenden Scheune mit 400 000 Euro um einiges billiger sei, als Abriss und Neubau. Finanziert wird das Projekt über das europäische LEADER-Programm zur Förderung des ländlichen Raums mit maximal 150 000 Euro. Die gleiche Summe muss die Stadt aufbringen. Die restlichen 100 000 Euro werden vorfinanziert und über die Miete abgegolten.

390 Quadratmeter Verkaufsfläche sollen entstehen, dazu Lager, Büro und Hygieneräume. Das Konzept beinhalte außer dem Kerngeschäft Dienstleistungen wie Post, Lotto oder Annahme der chemischen Reinigung. Außerdem soll ein Café den Villingern als Treffpunkt dienen. Zehn Parkplätze sind im hinteren Bereich vorgesehen, der Zugang wird behindertengerecht angelegt.

Sobald die Formalien abgeschlossen sind, wird es eine Bürgerversammlung geben. Denn mit der Annahme durch die Bevölkerung steht und fällt der Erfolg des Vorhabens, wie in der Sitzung deutlich wurde. Der Baubeginn ist für den Frühsommer ins Auge gefasst, die Eröffnung für das Jahresende. Einstimmig sprachen sich die Kommunalpolitiker für die Umsetzung des Projektes aus.

Eingangs der Sitzung hatte Wolfgang Isack das Projekt in einen Sachstandsbericht über die Stadtkernsanierung eingebunden. Für insgesamt 19 Maßnahmen wurden rund 3,4 Millionen Euro Fördermittel beantragt, einschließlich der privaten Projekte bedeute dies ein Investitionsvolumen von rund 7 Millionen Euro. Isack erwartet jedoch wesentlich weniger Bewilligungsbescheide, deshalb habe die Stadt auch nicht die vollen Mittel bereitgestellt. Geplant seien vier Straßengestaltungen, sechs Gebäudeabrisse, eine Sanierung sowie acht Modernisierungen davon sieben auf privater Basis. Nicht enthalten ist das Vorhaben an der »Pann« für das es zur Zeit zwei Bewerber gebe.

MSC will ein Vereinsheim bauen

Unter Tagesordnungspunkt drei galt es, einen Antrag des MSC Horlofftal zum Bau eines Schulungs- und Vereinsheims zu beraten, den Bürgermeister Rainer Wengorsch ansprach und Stefan Battenfeld vom Bauamt vorstellte. Gebaut werden soll auf der Freifläche zwischen Niddaer Straße und Rewestraße, welche die Stadt vom Bund erworben hatte und den Motorsportlern zum gleichen Preis zur Verfügung stelle. Die Änderung des Flächennutzungsplans in ein Sondergebiet und die Aufstellung des Bebauungsplans wurden einstimmig befürwortet.

Weiteres Thema: die Ortsdurchfahrt Steinheim. Der Rathauschef informierte die Ausschussmitglieder darüber, dass der Bau im Zeitplan und voraussichtlich in der ersten Juniwoche beendet sei. Auch der alte Schulhof in Hungen sei bis auf Details fertig und werde bereits kräftig genutzt. Für Freitag, 25. Mai, ist die offizielle Einweihung geplant. Wolfgang Becker (SPD) hinterfragte die derzeitige Vorfahrtsregelung am Bahnübergang und erfuhr, dass nach einem weiteren Ortstermin kommende Woche darüber entschieden werden soll. Ob die Maßnahmen aus dem Strukturprogramm tatsächlich den Hungener Fachbetrieben zu gute gekommen seien, wollte Gunter Schmidt (SPD) wissen. Dies sei leider nicht wie gewünscht eingetreten, bedauerte Wengorsch.

Die nächste Bauausschusssitzung ist für Montag, 18. Juni, terminiert und findet auf Hof Grass statt. Dort wollen sich die Kommunalpolitiker über den Stand des Gesamtprojekts, insbesondere über das Stadtarchiv, informieren. Um 18 Uhr 30 beginn das Treffen mit Vertretern der OVAG, die Sitzung beginnt um 20 Uhr.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gunter Schmidt
  • Kommunalpolitiker
  • MSC Horlofftal
  • SPD
  • Sitzungen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos