13. Januar 2012, 10:33 Uhr

Stangenrod: Tobias Bock löst A. Böhm als Wehrführer ab

Grünberg (dis). Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stangenrod konnte Vorsitzender Steffen Schäfer zahlreiche Mitglieder willkommen heißen. Die würdigten im weiteren Verlauf vor allem die Verdienste von Alexander Böhm: Nach 15 Jahren gab der sein Amt des Wehrführers ab. Sein Nachfolger ist Tobias Bock.
13. Januar 2012, 10:33 Uhr
Das Foto zeigt die Verabschiedung von Stadtjugendfeuerwehrwart Alexander Böhm in 2007, jetzt gab der engagierte Feuerwehrmann das Amt das Wehrführers von Stangenrod ab, das er 15 Jahre inne hatte . (Foto:_Archiv)

Schriftführerin Anne Naujok trug den Bericht des Vorstandes vor. Der hatte sich vor allem mit Investitionen, Renovierungen im Feuerwehrhaus, Angelegenheiten der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr zu beschäftigen.

Wehrführer Alexander Böhm erwähnte in seinem Bericht insgesamt vier Einsätze. Die Einsatzabteilung bestand zum Jahresende aus 22 Aktiven, es wurden 19 Übungen abgehalten. Neben der Kritik an nur einer Lehrgangsteilnahme eines aktiven Kameraden, von Böhm mit dem schwierigen Anmeldeverfahren auf Kreis- und Landesebene begründet, sprach Dieter Bock auch seinen Unmut über den derzeit nur zu Hälfte gefüllten Löschteich aus.

Nach dem Bericht des Jugendfeuerwehrwartes Stephan Hahn legte Rechner Tobias Bock seinen Bericht vor. Peter Schäfer, der mit Thomas Theiß die Kasse geprüft hatte, hatte keine Beanstandungen, so dass auf seinen Antrag die Entlastung des Vorstands von der Versammlung einstimmig erfolgte. Da Ende des Jahres 2011 die fünfjährige Amtszeit des Feuerwehrvorstands und der Wehrausschussmitglieder auslief, standen Neuwahlen an. Vorsitzender Steffen Schäfer und sein Stellvertreter Alexander Böhm wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für Tobias Bock übernahm Henning Schäfer das Amt des Rechners. Christian Walter übernahm den Posten des Schriftführers, als Beisitzer wurden Florian Schäfer und Mario Scheerer gewählt.

Da Alexander Böhm nach 15-jähriger Amtszeit sich nicht mehr für das Amt des Wehrführers zur Verfügung

stellte, wurde auf Vorschlag Tobias Bock zu seinem Nachfolger gewählt. Neuer stellvertretender Wehrführer ist Stephan Hahn. Einstimmig erfolgte die Berufung von Alexander Böhm und Ralf Hausmann zu Gruppenführern. Wiedergewählt wurden Stephan Hahn als Jugendfeuerwehrwart sowie sein Stellvertreter Maximilian Seng. Als Rechnungsprüfer fungieren in diesem Jahr Svenja Vetter, Melissa Werner und Andreas Nau.

Abschließend wurden vom Vorsitzenden einige Termine für dieses Jahr bekanntgegeben. So die Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Großgemeinde Grünberg am 23. März, der Familienabend am 28. April, die Teilnahme an »Grünberg auf der Rolle« am 6. Mai, die Kreisverbandsversammlung in Villingen am 7. Juli sowie der Kreisfeuerwehrtag am 8. Juli. Schäfer dankte der scheidenden Schriftführerin Naujok für ihre geleistete Arbeit und allen Helfern bei den Baumaßnahmen am Feuerwehrhaus, besonders Helmut Hahn und Thomas Theiß. Mona Sauerwein wurde von Stadtbrandinspektor Theis zur Feuerwehrfrau befördert. Nach einem kurzen Rückblick Böhms auf seine 15-jährige Amtszeit überreichte er symbolisch den Schlüssel des Gerätehauses an seinen Nachfolger Tobias Bock.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alexander Böhm
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Grünberg
  • Peter Schäfer
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen