03. Mai 2016, 18:13 Uhr

Marktplatz in Grünberg wird zum Laufsteg

Grünberg (tb). Bis ins hohe Mittelalter zurück reicht Grünbergs Markttradition, bis zu neun Mal im Jahr strömten annu dazumal die Menschen aus dem vorderen Vogelsberg hier zusammen, um sich mit all dem einzudecken, was es nur auf einem Jahrmarkt gibt.
03. Mai 2016, 18:13 Uhr
Stimmt das Wetter, ist Grünbergs »Gut Stub’« zum Himmelfahrtsmarkt prall gefüllt – gar am Sonntag, wenn der Marktplatz zum Catwalk wird. (Foto: Archiv)

Die große Zahl haben die Gallusstädter nicht zuletzt ihrer Lage an der alten Handelsstraße »Kurze Hessen« zu verdanken, die ihren Endpunkt in Leipzig hatte. Apropos: Alle Märkte, bis auf den »Gallmärt«, hatten spätestens im 20. Jahrhundert das Zeitliche gesegnet.

Während der Versuch in den 1970ern, den Markt an Pfingsten wiederzubeleben, scheiterte, gelang solches an Himmelfahrt. So kommt’s, dass an diesem Wochenende der vor dem Ersten Weltkrieg eingeschlafene Himmelfahrtsmarkt bereits zum 33. Mal »wiedererweckt« wird. Veranstalter ist aufs Neue die Grünberger Werbegemeinschaft (GWG).

Los geht’s am Samstag, 7. Mai, 11 Uhr. Von da an werden (auch) ambulante Händler ihr breitgefächertes Warenangebot feilbieten. Offiziell eröffnet wird der Markt um 14 Uhr durch Bürgermeister Frank Ide, »Märtfraa« Susi Gerdewitz und Patrick Müller, Mitglied des neuen Präsidiums der Werbegemeinschaft.

Ein Besuch Grünbergs lohnt sich am Wochenende auch wegen das Rahmenprogramms, wozu Auftritte der Offiziersgarde der Karnevalistischen Vereinigung (gegen 14.30 Uhr), des Grünberger Magiers Carsten Skill (ab 15 Uhr) oder der KVG-Tanzmariechen (16 Uhr) zählen. Nicht zu vergessen Joachim Becker mit seinen Rock-Pop-Coversongs (ab 16.30 Uhr).

Am Sonntag dann als Highlight der bereits traditionelle »Grimmicher Fashion Day«. Als Moderatorin der Modenschauen (14 und 16 Uhr) konnte die GWG die zweimalige Finalistin der »Miss Germany«-Wahlen, Sarah Stroh, gewinnen. Die Wettenbergerin wird die neuesten Trends vorstellen, als Models, ausgestattet von heimischen Geschäften, werden KVG-Gardetänzerinnen über den Catwalk auf dem Marktplatz »schweben«.

Damit auch bei den Kleinen keine Langeweile aufkommt, gibt es an beiden Tagen in der Kronengasse eine »Kindermeile« mit Karussell, Hüpfburg, Kinderschminken und Ballon-Modellieren. Außerdem ist am Sonntag ein Flohmarkt »von Kindern für Kinder« geplant, der von 14 bis 17 Uhr am »Kleinen Markt« stattfinden wird.

An beiden Markttagen laden auch die Geschäfte in der Innenstadt mit langen Öffnungszeiten zum Bummeln und Shoppen ein. Am Samstag sind sie bis 18 Uhr, am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Noch ein Tipp für alle, die etwas Ruhe vom Markttrubel suchen: Der Verkehrsverein Grünberg öffnet am Sonntag, 8. Mai, zwischen 14 und 17 Uhr, sein »Haus der Zünfte« in der Judengasse 5. Unter Telefonnummer 0 64 01/21 47 1 können Besichtigungstermine nach Bedarf vereinbart werden (Anmeldung von Gruppen mit mehr als sechs Personen erbeten). Ebenso das »Museum im Spital« in der Hintergasse lädt zu einem Besuch, auch der neuen Sonderausstellung über die Naturforscher Fritz und Hermann Müller.

Wie die Jahre zuvor, findet an Christi Himmelfahrt bereits ein Vatertagsfrühschoppen mit Spargelessen auf dem Marktplatz statt Hier fungieren Musikcorps Grünberg 1968, Edeka-Markt und HSG Grünberg-Mücke als Co-Veranstalter. Es spielt »The Village«, für Kinderunterhaltung ist unter anderem mit einer Hüpfburg gesorgt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos