11. Juli 2013, 11:48 Uhr

Im Rathaus Grünberg: Tipps zum Stromsparen im Haushalt

Grünberg (tb). Im dritten Teil einer Ausstellungsreihe im Rathaus Grünberg über Energieeinsparung kann sich der Interessierte derzeit schlau machen, wie er seine Stromrechnung reduzieren kann. Was nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel gut ist.
11. Juli 2013, 11:48 Uhr
Energiespar-Ausstellung in Grünberg mit (v. l.) Umweltberater René Damerow, Klaus Fey und Bürgermeister Ide. (Foto: tb)

Denn merke: Strom ist die teuerste Energiequelle, für eine Kilowattstunde zahlt man im Schnitt 28 Cent. Bei Öl und Gas sind es – so erfährt der Besucher des Rathauses auch – nur 8 Cent.

Noch bis zum 19. Juli macht die Wanderausstellung »Stromeinsparung im Haushalt« in Grünberg Station. Eröffnet wurde sie soeben von Bürgermeister Frank Ide und Klaus Fey von der »Hessischen Energiespar-Aktion« als ein Projekt des Hessischen Umweltministeriums, das die Reihe insgesamt konzipiert hat. »Ohne Energieeinsparungen werden wir die Energiewende nicht schaffen«, unterstrich Ide bei dieser Gelegenheit.

Der deutsche Durchschnitts-Drei-Personenhaushalt, so rechnete Fey vor, verschlinge per anno zwischen 3500 und 4000 kWh Strom. Und der Verbrauch steige seit Jahren stetig. Dabei ließe sich der Bedarf um 50 bis 60 Prozent reduzieren. Ansatzpunkte sollten die typischen Energiefresser sein. Dazu zählen ältere Elektrogeräte wie Kühl- oder Gefrierschrank und Waschmaschine. Wer an einen Austausch gegen technisch ausgereifte Modelle denkt, hat im EU-Label (»A+++«) eine verlässliche Orientierung: Jeder Stern mehr spart 20 Prozent Strom. Oder die Umwälzpumpe der Heizung: Häufig ist eine viel zu hohe Leistung eingestellt oder die Pumpe überdimensioniert, 10 Watt weniger Leistung spart bereits 13 Euro per anno. Große Verbraucher sind neben der Weißen Ware (der Strom fürs Kühlen macht bei Otto Normalverbraucher 18 Prozent des Gesamtverbrauchs) auch Spiele-PCs: Laut Fey bewegt sich der Verbrauch hier zwischen 234 und 767 kWh/anno. Auch da ist weniger drin.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos