27. März 2014, 16:33 Uhr

In Alten-Buseck für 2000 Euro neue Nistkästen angeschafft

Buseck (dob). Die Natur- und Vogelfreunde Alten-Buseck haben auch im vorigen Jahr ihrem Namen wieder alle Ehre gemacht. Das wurde im Verlauf der gut besuchten Jahreshauptversammlung im Vereinsheim an der Windlücke deutlich.
27. März 2014, 16:33 Uhr
Dieter Aechtner (links) ist seit 25 Jahren stellvertretender Vorsitzender der Natur und Vogelfreunde Alten-Buseck. Vorsitzender Holger Jung dankte ihm und überreichte ein Präsent. (Foto: dob)

Viele der rund 350 Nistgelegenheiten sind in die Jahre gekommen und müssen nach und nach ersetzt werden. Einen großen Schritt vorangekommen ist man 2013, denn für rund 2000 Euro wurden 80 neue Nistkästen angeschafft und in Wald und Feld an Stellen platziert, die von den verschiedenen Vogelarten gerne angenommen werden.

Nötiges Wissen eignen sich die Vogelwarte vor allem bei der Kontrolle der Nistkästen an, die auch im vorigen Jahr fast lückenlos erfolgte. Hier bahnt sich ein Generationenwechsel an, denn neben den altgedienten Beobachtern greift jetzt vermehrt auch der Nachwuchs in das Geschehen ein.

Der gesamte bisherige Vorstand wurde einmütig im Amt bestätigt. Hervorzuheben ist vor allem die Wiederwahl von »Vize« Dieter Aechtner, der das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden seit 25 Jahren bekleidet. Er wurde vom Vorsitzenden Holger Jung mit einem Präsent geehrt. Dabei wurde daran erinnert, dass Aechtner fast die gleiche Zeit für die Nistkastenkontrolle verantwortlich zeichnet. 25 Jahre im Verein ist auch Eugen Stern, dem die Ehrung nachgereicht wird.

Beim Treffen der Vogelwarte in Rödgen stellte sich heraus, dass alle Reviere dank des Einsatzes der zehn Vogelwarte in einem tadellosen Zustand sind, berichtete Vorsitzender Jung weiter. Arbeitseinsatz war angesagt, damit das Sommerfest am 23. Juni steigen konnte. Es stand ganz im Zeichen des 35-jährigen Bestehens der Natur- und Vogelfreunde. Eine Abordnung nahm an der Info-Veranstaltung »Unser Dorf lebt und wächst in Vielfalt« in Freienseen teil. Am Kirmesumzug war man mit einem Motivwagen beteiligt. Eine Tagesfreizeit für eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen des »Arbeitskreises Menschen mit Behinderung« war ein voller Erfolg für die Betroffenen und für Betreuer und Helfer. Ein Tagesauflug führte zur Vogelwarte Feldatal. Es folgten die Herbstwanderung, und ein Videoabend mit Karl-Heinz Streich brachte die Aktivitäten des Sommers noch einmal in Erinnerung.

Kritik an Rodungsmaßnahmen

Das siebte Glühweinfest am Jahresende zog viele Gäste auch aus den Nachbarorten an. Der Dank des Vorsitzenden galt allen, die sich an der Winterfütterung beteiligt hatten, besonders aber der Metzgerei Walter für die Bereitstellung des benötigten Fettes und den Vogelwarten für die geleistete Arbeit. 136 Mitglieder hatte der Verein am Jahresende.

316 Nistkästen wurden von Dieter Aechtner kontrolliert. Sie waren wie folgt belegt: Blaumeise (84), Kohlmeise (81), Trauerfliegenschnäpper (5), Grauschnäpper (2), Tannenmeise (3), Baumläufer (1), Kleiber (5), Feldsperling (13), Siebenschläfer (7), Mäuse (9), Wespen (2), Hummeln (2); elf waren defekt, 85 nicht besetzt, sechs fehlten. Belegt waren drei Falkenkästen, in sechs von Steinkäuzen besetzten Röhren wurden 21 Jungvögel aufgezogen. Sechs neue Nistkästen fehlten im Bereich des ehemaligen Depots, vermutlich wurden sie von »Vogelfreunden der besonderen Art« entwendet, hieß es aus dem Kreis der Versammlungsteilnehmer.

Kritik gab es an Rodungen durch die Gemeinde. Sie seien teilweise nicht nötig gewesen oder bereits in die Sperrzeit gefallen. Sehr unterschiedlich werde die Vereinsförderung durch die Gemeinde Buseck ausgelegt. Die Richtlinien würden derzeit überarbeitet, so eine in der Versammlung anwesende Gemeindevertreterin. Einen Erfolg bezweifelten sowohl der Vorstand wie auch die Mitglieder.

Jugendwart Daniel Scherer verwies ebenfalls auf die Unterstützung bei der Tagesfreizeit für Behinderte, auf die Fahrt in den Vogelpark Uckersdorf und die Unterstützung bei der Winterfütterung. Termine für 2014: 4. Mai Vogelstimmenwanderung, 16. August Arbeitseinsatz auf dem Vereinsgelände, 17. August Sommerfest, 12. Oktober Herbstwanderung, 27. Dezember Glühweinfest.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender Holger Jung, zweiter Vorsitzender Dieter Aechtner, Rechner Karl-Heinz Titz, Schriftführer Hans Kaus, Jugendwart Daniel Scherer; Beisitzer: Karl-Heinz Rudolph, Gisela Aechtner, Klaus Schwarz, Otto Thomaschewski. Kassenprüfer sind Bettina Schäfer und Bettina Benner.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Behinderte
  • Blaumeisen
  • Feldsperlinge
  • Holger Jung
  • Jungvögel
  • Karl Heinz
  • Kohlmeisen
  • Sommerfeste
  • Vogelarten
  • Vogelschutzwarten
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wespen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen