16. Dezember 2013, 17:18 Uhr

»Halleluja« klangvolles Finale beim Chorona-Konzert

Buseck (siw). Im März des Jahres ist der Chartstürmer herausgekommen: »Royals« der neuseeländischen Sängerin Lorde. Er war der neueste Hit, den der Chor »Chorona« Buseck am Samstag zum Auftakt eines glanzvollen Weihnachtskonzerts in der evangelischen Kirche Beuern darbot.
16. Dezember 2013, 17:18 Uhr
Glanzvoller Schlusspunkt mit »Halleluja«: Chorona Buseck und Cantiamo aus Staufenberg in der Beuerner Kirche. (Foto: siw)

Nach dem deutschen Weihnachtslied »Süßer die Glocken nie klingen«, in einer dreistimmigen Variante von den Chorona-Damen interpretiert, legte der gemischte Chor der Gastgeber mit dem bis achtstimmig geführten Psalm 43 »Richte mich Gott« von Felix Mendelssohn-Bartholdy schon bei der dritten Darbietung die Messlatte sehr hoch. Nach dem pulsierenden Spiritual »Soon ah will be done« zelebrierte der Chor unter bewährter Leitung von Dr. Thomas Kreiling einen musikalischen Abgang, der durch Mark und Bein ging.

Nun waren die Gäste aus Staufenberg gefragt. Unter Leitung von Hermann Wilhelmi brachte der Chor »Cantiamo« (ehemals »Sing a Song«) weihnachtliches und sakrales Liedgut sehr klangvoll zur Aufführung. Das ungarische Adventslied »Adventi enek«, Rheinbergers Abendlied und »Panis angelicus«, bekannt auch als Engelsbrot, hier in einer Fassung für vierstimmigen Chor und Klavier, gefielen sehr.

Chorona kann sich glücklich schätzen, so Moderator Daniel Rac, auch als reiner Männerchor auftreten zu können. Zu einer Kostprobe (»Adesto fideles« in einem Arrangement von Dr. Kreiling) leitete Pianist Dr. Simon Danckworth mit einer Eigenkomposition über. Beim »Laudate Domino« trat erstmals in einem Chorona-Konzert Stefanie Gabrich als Sopran-Solistin hervor. Groovig ging es mit »O happy day« (Solo Anna Spengler) in die Pause, nachdem zuvor mit »Sleep« von Eric Whitacre ein weiterer Höhepunkt im Konzertgeschehen gesetzt wurde. Es war eines von vier Werken, mit denen Chorona in diesem Jahr bei einem internationalen Wettbewerb in Spanien das Gold-Diplom errang.

Beschwingte Weihnachtszeit

Gefühlvoll und nur mit Frauenstimmen ging es nach der Pause mit »Aber Heidschi Bumbeidschi« weiter. Der gemischte Chor der Chorona intonierte das beschwingte amerikanische Weihnachtlied »Carol of the bells«, setzte mit »Carnavalitio quebradeno« ein spanisches Tanzlied nach und machte nach dem »Jagdlied« von Mendelssohn den Chorraum frei für »Cantiamo«.

Dieser Chor ließ ein fröhliches »Last Christmas« erschallen, erzählte melodisch die Weihnachtsgeschichte in »Weihnachtszeit – Freudenzeit« von Loonis McGlohon und beendete den Gesangsblock fulminant mit dem sich immer weiter steigernden »Praising Song«. Speziell für Kirchenorgel arrangierte Jazz-Klänge intonierte Wilhelmi auf der Empore, bevor die Chorona mit »Leise rieselt der Schnee« und »Santa Baby« aufwartete. Im Kontrast hierzu und stark beklatscht »Take on me« der norwegischen Popband »a-ha« in einer anspruchsvollen Bearbeitung von Oliver Gies. Nach dem Vortrag des Kinderliedes »Der Mond ist aufgegangen«, fünfstimmig aufbereitet von Dr. Kreiling und mit Sopran-Solo von Tanja Koch, kamen beide Chöre zu Mozarts »Ave verum corpus« zusammen, setzten mit »Halleluja« von Leonard Cohen einen glanz- und klangvollen Schlusspunkt.

Ovationen folgte »Stille Nacht, heilige Nacht« im inzwischen mit Kerzenlicht beleuchteten Chorraum. Nach weiterem stehendem Beifall wurde das wohl bekannteste deutsche Weihnachtslied von Chören und Gästen als Abschluss eines hochkarätigen Konzerts gemeinsam gesungen.

Wie schon tags zuvor in der St. Albertus-Kirche in Gießen war das dank Tina Feiling schön illuminierte Beuerner Gotteshaus voll besetzt. Zusätzlich waren Stühle herangeschafft worden, so dass die Sänger zum Warten auf ihre jeweiligen Auftritte in festlicher Kleidung mit dem Turmvorbau vorlieb nehmen mussten. Einige Gäste meinten, dass das vorweihnachtliche Konzert sicherlich auch bei einer Drittaufführung dem Chor ein volles Haus bescheren würde.

Passend zum Konzerttitel wünschte der erste Vorsitzende Tristan Schubert allen Gästen »glanzvolle Weihnachten«. Einen Glanzpunkt in der Vorweihnachtszeit hatten die beiden Chöre jedenfalls eindrucksvoll gesetzt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adventslieder
  • Chöre
  • Evangelische Kirche
  • Felix Mendelssohn-Bartholdy
  • Kirchenorgeln
  • Leonard Cohen
  • Musikgruppen im Bereich Popmusik
  • Sängerinnen
  • Vorweihnachtszeit
  • Weihnachtskonzerte
  • Weihnachtslieder
  • Weihnachtszeit
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen