11. März 2010, 14:06 Uhr

Frühlingsmarkt der Großen-Busecker Landfrauen am 20./21. März

Buseck (siw). Auch wenn Väterchen Frost bislang Deutschland noch fest im Griff hat: In drei Wochen ist Ostern. Zeitgleich zum kalendarischen Frühlingsanfang wird zumindest im »Kulturzentrum am Schlosspark« in Großen-Buseck am Wochenende 20. und 21. März der lang ersehnte Frühling Einzug halten. Dort findet der vierte »Frühlingsmarkt für Kunsthandwerker« des Landfrauenvereins Großen-Buseck statt.
11. März 2010, 14:06 Uhr

Buseck (siw). Auch wenn Väterchen Frost bislang Deutschland noch fest im Griff hat: In drei Wochen ist Ostern. Zeitgleich zum kalendarischen Frühlingsanfang wird zumindest im »Kulturzentrum am Schlosspark« in Großen-Buseck am Wochenende 20. und 21. März der lang ersehnte Frühling Einzug halten. Dort findet der vierte »Frühlingsmarkt für Kunsthandwerker« des Landfrauenvereins Großen-Buseck statt. Am Samstag in der Zeit von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr haben die Besucher die Gelegenheit, in angenehmer Atmosphäre an den Ständen von 50 Ausstellern Kunsthandwerkliches und mehr zu bestaunen.

Damit ist die räumliche Kapazität ausgeschöpft. Das Angebot reicht von Holzarbeiten, Töpferwaren, Floristik mit Seidenblumen, Heu- und Moos-Deko über Kräuterprodukte und Marmeladen bis hin zu allerlei Handarbeiten und Trachtenpuppen. Auch eine Puppendoktorin wird kommen, allerdings nur am Samstag.

Ebenfalls nur am Samstag wird es Straußeneier-Lampen zu begutachten und zu kaufen geben. Ostereier in den schönsten Farben und Mustern werden auf das nahende Fest besonders hinweisen. Vorführungen zum Bemalen von Eiern soll es ebenfalls geben. Einem Stuhlflechter kann man am Sonntag bei seinem Handwerk zuschauen.

Im Außenbereich werden Holzstämme mit der Motorkettensäge zu Figuren geformt. Bei diesem vielfältigen Angebot dürfte sicher auch jede Menge Interessantes für die jüngeren Gäste dabei sein. Sollte bei ihnen trotzdem Langeweile aufkommen, dann sorgt ein Mitmachangebot für Kurzweil bei den Kindern. Selbstverständlich wird zum Kaffee auch wieder selbstgebackener Kuchen gereicht. Der Eintritt ist frei.

Die Landfrauen hoffen, dass auf Grund der weiteren Veranstaltungen, die an diesem Wochenende in Großen-Buseck stattfinden, kein Besucherschwund eintreten wird. »Das wäre in Anbetracht der zeitaufwendigen Vorbereitungen für diesen Markt äußerst schade«, meinte die Vorsitzende Doris Rohrbach. Eine nachlassende Resonanz würde sicherlich auch den einen oder anderen Aussteller von einer Buchung für das nächste Jahr abhalten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Frühling
  • Kunst- und Kulturzentren
  • Kunsthandwerker
  • Kälte und Frost
  • Landfrauenvereine
  • Ostern
  • Schlossparks
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.