01. Oktober 2012, 17:53 Uhr

Beuern: Bobbycar-Rennen krönte«Wikinger«-Zeltlager

Buseck (pm). Zum letzten Zeltlager 2012 trafen sich die Beuerner Pfadfinder vom Stamm »Wikinger« diesmal auf dem Moto-Cross-Gelände »Am Stirnberg«. Denn auch vor der Haustür kann man Abenteuer erleben, vor allem dann, wenn das Motto »Scout & Bike« lautet und das Lager auf ein gemeinsames Rennen zum Abschluss vorbereitet.
01. Oktober 2012, 17:53 Uhr
Geschicklichkeit und Tempo gefragt: Das Bobbycar-Rennen bildete den krönenden Abschluss des »Wikinger«-Lagers. (Foto: pm)

So wurden die Zelte im Fahrerlager beim Motorsportclub aufgebaut, womit die großen und kleinen Pfadfinder bis zum einsetzenden starken Regen am Abend vollauf beschäftigt waren. Sowohl das beim Abendessen angekündigte Programm als auch die durch den Regen aufgeweichte Rennstrecke versprachen einen erlebnisreichen Samstag und ließen die Vorfreude der Mädchen und Jungen deutlich ansteigen.

Der Samstag brachte das erhoffte bessere Wetter und begann mit der Erkundung der Rennstrecke und ersten Trainingsfahrten, die sich mit einem »Pflasterkurs« abwechselten. Zwei Rettungssanitäter des Gießener DRK »buchstabierten« das ABC der Ersten Hilfe, und es wurde eifrig gepflastert und auch verbunden. Die Wikinger haben inzwischen eine angehende Krankenschwester und zwei Schulsanitäterinnen in ihren Reihen, die diesen Kurs tatkräftig unterstützten.

Nachmittags konnten dann verschiedene Aktivitäten gewählt werden, die vom Reparatur- und Flickkurs über die Herstellung von Tourenverpflegung (selbst hergestellte Müsliriegel und Energydrinks mit Obst und frischer Minze) bis zum Geschicklichkeitsfahren und Gestalten von Bobby-Cars reichten. Zum »Open-Air-Kino« am Abend konnten auch die Eltern kommen, weil ihnen die Filme des vergangenen Pfingst- und Sommerlagers einen Eindruck vom Pfadfinderleben im Zelt und in der Natur vermitteln sollten. Der Höhepunkt des Abends war jedoch die Halstuchverleihung in feierlichem Rahmen bei Feuerschein. Dabei wurden sieben neue Wölflinge in den Stamm aufgenommen, drei Wölflinge wechselten in die Stufe der Jungpfadfinder.

Der Sonntag war dann der »Renntag«. Mit Startnummern versehen absolvierten alle Teilnehmer zunächst ein Stück der Moto-Cross-Trainingsstrecke und wechselten danach zum Geschicklichkeitsparcours. Auch hier zeigte sich, dass es nicht alleine auf Geschwindigkeit, sondern auf Technik und – wie immer an diesem Wochenende – vor allem auf jede Menge Spaß ankommt. Den brachte dann auch das abschließende Bobbycar-Rennen. Eigens hierfür hatten die Pfadfinder vier dieser Kindergefährte in flotte Rennkisten umgestaltet.

Dass die Zeltlagersaison nun beendet ist, stört die Wölflinge und Pfadfinder nicht. Schon bald steht das nächste gemeinsame Wochenende an, und zwar in ihrem einsam gelegenen Pfadfinderblockhaus im Vogelsberg, das im Spätherbst und Winter ein Leben wie in Alaska verspricht.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abenteuer
  • DRK Gießen
  • Minze
  • Pfadfinder
  • Regen
  • Wikinger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen