23. Juni 2011, 18:05 Uhr

Abschied aus der Kommunalpolitik: Mancher wäre gerne noch geblieben

Biebertal (jow). Der Dank des Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Wolfgang Lenz, galt am Dienstag den ausgeschiedenen Gemeindevertretern und Beigeordneten, die den kommunalen Gremien nicht mehr angehören.
23. Juni 2011, 18:05 Uhr
Ihnen galt der Dank des Bürgermeisters (l.) und des Parlamentsvorsitzenden (r.) für langjährige Arbeit in den kommunalen Gremien. (Foto: jow)

Biebertal (jow). Der Dank des Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Wolfgang Lenz, galt am Dienstag den ausgeschiedenen Gemeindevertretern und Beigeordneten: »Ich danke Ihnen und Euch allen für die in vielen Jahren geleistete Arbeit. Wir haben viele Stunden zusammengesessen. Dies geht nur mit der notwendigen Motivation und dann, wenn die Familie mitspielt. Einige von Ihnen sind ja auch in anderen Gremien vertreten«, so Lenz.

Auch Bürgermeister Thomas Bender überbrachte seinen persönlichen Dank: »Es gehört zu einem demokratischen Prozess dazu, dass sich etwas ändert: Der eine oder andere von ihnen wäre gerne geblieben. Ich hoffe, dass wir immer gestritten haben in der Hoffnung, die beste Lösung für die Gemeinde Biebertal zu finden.«

Gewürdigt für ihre langjährige politische Mitarbeit wurden Gerd Koch, Klaus Moos, Regina Reeh, Erich Schön, Dieter Bender, Dieter Synowzik, Franz Beck, Frank Gipson, Manfred Kuhl, Walter Neugebauer, Gerhard Oehler und Oliver Reeh. Nicht anwesend waren Monika Haus, Klaus Waldschmidt, Markus Waldschmidt, Beate Stork, Berthold Bremer und Marie-Luise Sonneborn.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Franz Ignaz Beck
  • Gremien
  • Kommunalpolitik
  • Thomas Bender
  • Thomas Bender (Biebertal)
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos