01. Dezember 2010, 23:04 Uhr

40 Jahre Großgemeinde Biebertal

Biebertal (so). »Haben wir alle den Mut, etwas mehr Biebertaler zu sein«, wünscht sich Bürgermeister Thomas Bender für die Zukunft ein weiter wachsendes »Wir-Gefühl« der rund 10 000 Bürger in der Großgemeinde. Und dankte allen, »die dazu beigetragen haben, dass Biebertal so ist, wie es heute ist: Attraktiv, lebenswert und liebenswert«. Mit einer Feier wurde am Mittwochabend an die Gründung der Großgemeinde Biebertal vor 40 Jahren erinnert.
01. Dezember 2010, 23:04 Uhr
»Das ist Biebertal«, schmunzelte Bügermeister Thomas Bender (rechts) und bat die Ortsvorsteher von Vetzberg, Krumbach, Frankenbach, Königsberg, Fellingshausen und Rodheim-Bieber auf die Bühne; von links: Siegfried Hauska, Gerhard Oehler, Thomas Brunner, Wolfgang Lenz, Rudi Gerlach und Hans Gerlach (Foto: so)

Biebertal (so). »Haben wir alle den Mut, etwas mehr Biebertaler zu sein«, wünscht sich Bürgermeister Thomas Bender für die Zukunft ein weiter wachsendes »Wir-Gefühl« der rund 10 000 Bürger in der Großgemeinde. Und dankte allen, »die dazu beigetragen haben, dass Biebertal so ist, wie es heute ist: Attraktiv, lebenswert und liebenswert«. Mit einer Feier wurde am Mittwochabend an die Gründung der Großgemeinde Biebertal vor 40 Jahren erinnert. Zahlreiche Bürger folgten dem Festakt im Bürgerhaus zu Rodheim.

Der stellvertretende Parlamentsvorsitzende Franz Beck, in Vertretung des erkrankten Vorsitzenden Manfred Kuhl, sprach von dem Zusammenschluss vor 40 Jahren, genau am 1. Dezember 1970, als einem »Erfolgsmodell«, ohne dass die Ortsteile ihre Identität verloren hätten.

Becks ausdrücklicher Dank galt Ehrenbürgermeisterin Helga Lopez und den Ehrenbürgermeistern Helmut Bechlinger und Günter Leicht für deren Verdienste um die Entwicklung der Gemeinde Biebertal.

Zugleich orakelte Beck mit Blick in die Zukunft: Das »Gleiberger Land« sei mehr als ein Arbeitstitel, vielleicht sei es vor 40 Jahren nicht die letzte Gebietsreform in der Region gewesen...?

Eine Frage, die auch Bürgermeister Thomas Bender in seiner Festrede in den Raum stellte und appellierte, Biebertal sei auf einem guten Weg, wenn in der Gemeinde die eigenen Hausaufgaben gemacht würden. Biebertal sei die Summe von sechs Ortsteilen - und eben mehr darüber hinaus., so Bürgermeister Bender in einer Standortbestimmung: Es gebe vieles, was die Menschen verbinde: Von der Kooperation der Wehren in der Tageseinsatzbereitschaft über den Biebertaler Männerchor bis hin zu identitätstiftenden Vereinen wie etwa dem Dünsbergverein oder dem Freundeskreis Gail’scher Park. Des Bürgermeisters Bitte: Angesichts der Herausforderungen der Zukunft müssten wohl alles etwas mehr zusammenrücken; die Ortsteile und deren Vereine müssten noch stärker zusammenarbeiten. Umrahmt wurde der Festakt von den Biebertaler Musikanten und dem Männerchor. (Bericht folgt)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dünsbergverein
  • Franz Ignaz Beck
  • Helga Lopez
  • Thomas Bender
  • Thomas Bender (Biebertal)
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos