31. August 2015, 09:43 Uhr

Klangkunst in Nordecks wilder Natur

Allendorf/Lumda (khn). Zum dritten Mal findet das »Hidden Stage«-Festival auf dem Gelände der Nordecker Prophetenmühle. In den Allendorfer Stadtteil Nordeck kommen am Samstag, 5. September, Klangkünstler, Hörspielmacher und Instrumentalisten zusammen. Für die Protagonisten und die Zuhörer ein besonderes Erlebnis.
31. August 2015, 09:43 Uhr
Die Prophetenmühle zwischen Nordeck und Londorf ist der perfekte Ort für Freigeister und Kreative. (Foto: pv)

Es gibt einfach Orte, die sind so perfekt, dass man sie sich gar nicht ausdenken kann. Zum Beispiel die Prophetenmühle am Rande des Allendorfer Stadtteils Nordeck. Dort haben Bettina Obrecht und Werner Cee ein Kleinod der Kreativität geschaffen. Umgeben von wilder Natur, nehmen sie hier zum Beispiel Klangkunst auf oder schreiben Kinderbücher – im vergangenen Jahr stellten wir das Duo ausführlich vor. Auch in diesem Jahr veranstalten sie im Rahmen des Kultursommers Mittelhessen und unterstützt vom Kulturamt Gießen das Festival »Hidden Stage« – am 5. September zum mittlerweile dritten Mal.

Das Festival hat sich in den vergangenen Jahren als Treffpunkt internationaler Klangkunst einen Namen gemacht. In diesem Jahr steht es ganz im Zeichen europäischer Begegnungen. Musiker und Künstler aus Sizilien, aus dem norwegischen Stavanger, aus Wien oder aus Berlin lernen sich kennen, zeigen ihre Arbeiten und finden sich zu neuen Projekten zusammen. Denn das verwunschene Gelände der Prophetenmühle bietet dafür einen passenden Rahmen.

Ein Schwerpunkt des »Hidden Stage« ist Sizilien: Gaspare Balsamo aus Catania präsentiert die in Deutschland kaum bekannte Kunst des sizilianischen »Cunto« – eine Form des rhythmisch-musikalischen Erzählens, die auf die Entstehungszeit der Odyssee zurückgehen soll. Giovanni Apprendi, Schlagzeuger aus der Musikszene von Palermo, ist ein Virtuose der sizilianischen Handtrommel, des Tamburello. Er stand bereits mit Sting und Patti Smith auf der Bühne. Erstmals in Deutschland zu sehen ist der preisgekrönte sizilianische Dokumentarfilm »Pietra Pesante – Heavy Stone« (mit Untertiteln) von Davide Gambino.

Aus Stavanger kommt der E-Gitarrist Alf-Terje Hana, der 2013 den Ex-Police-Schlagzeuger Stewart Copeland für seine Produktion mit dem Symphonieorchester seiner Heimatstadt gewinnen konnte. Erwartet werden außerdem der vielfach prämierte Wiener Schriftsteller, Hörspielmacher und Maler Eberhard Petschinka und der Indienkenner, Weltreisende, Autor und Troubadour Peter Pannke aus Berlin. Rainer Lind gibt einen Einblick in seine Sammlung von Videoporträts, die zu Dokumenten der Zeitgeschichte geworden sind.

Die Klangkünstlerin Melanie Windl, deren Installation beim »Hidden Stage« 2013 viel Zuspruch erntete, ist wieder dabei – ebenso die Hörspielmacherin und Autorin Evelyn Doerr aus Berlin. Johannes Oehlmann spielt ein Crossover von ethnischer Musik und Improvisation auf handgearbeiteten Gongs aus Korea, Thailand, China, und Italien. Dazu kommen zwei Vertreter der Impro-Musik in Hessen: Frank Rühl, E-Gitarre, und Martin Speicher, Saxofon und Klarinette.

Für diejenigen, die das »Hidden Stage«-Festival in der Vergangenheit verzweifelt gesucht haben auf der Landesstraße zwischen Londorf und Nordeck, haben Obrecht und Cee eine gute Nachricht: Mittlerweile habe der Prophetenmühlenweg »ein richtiges Straßenschild«. Die Veranstalter freuen sich außerdem über eine Anmeldung für die Veranstaltung, da für einige Programmpunkte nur eine bestimmte Anzahl an Zuschauern zugelassen werden können. Anfragen gehen per E-Mail an die Adresse prophetenmuehle@e.mail.de .

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Martin Speicher
  • Musikverein Griedel
  • Natur
  • Patti Smith
  • Stewart Copeland
  • Sting
  • Werner Cee
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos