08. Juni 2018, 20:16 Uhr

Zwei sind seit 75 Jahren dabei

08. Juni 2018, 20:16 Uhr
Auszeichnung der jugendlichen Sportler, die aktuell Erfolge ab Hessenmeistertitel aufwärts oder als Mannschaft eine Meisterschaft errungen haben, mit dem 2. Vorsitzenden Jürgen Leib (l.) und dem Vorsitzenden Kay Drescher (2. v. r.). (Fotos: sel)

Mit aktuell 2460 Mitgliedern ist der TSV Krofdorf-Gleiberg der mitgliederstärkste Verein im Sportkreis Gießen. Gut 50 Prozent von ihnen sind der Abteilung Turnen zugeordnet. Die zweite Hälfte verteilt sich auf die weiteren zehn Abteilungen, von denen die Abteilung Ski nach mehrjähriger Abstinenz wieder zum Leben erweckt wurde und Reha-Sport in Kooperation mit dem Aktivita-Fitness- und Gesundheitszentrum als erweitertes Angebot an die TSV-Mitglieder hinzugekommen ist. Im Blick auf die Mitgliederstruktur ist vor allem eine »beträchtliche Fluktuation unter den Jüngeren« aktenkundig.

Kay Drescher, seit zwei Jahren Vorsitzender des großen Sportvereins, leitete in der Mehrzweckhalle die Ergänzungswahlen zum Vorstand. Jürgen Leib, seit zwei Jahren Stellvertreter, wurde für zwei weitere Jahre in diesem Amt bestätigt. Zuvor war Leib – »Mister TSV – 30 Jahre lang Vorsitzender. Bestätigt wurden auch Niclas Schmidt als 2. Kassierer und Michael Benesch als 1. Beisitzer. Neu im Amt als 2. Beisitzer ist Andreas Eckhardt, bislang kooptiertes Vorstandsmitglied.

Drescher erläuterte die Verzögerungen beim Anbau an die Eduard-David-Sporthalle, der in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wettenberg errichtet wird und mit einer Investitionssumme von 135 000 Euro verbunden ist. Baubeginn war September 2017. Für Verzögerungen sorgte zunächst das Versetzen des Stromanschlusses für den vorhandenen Mobilfunkmast und ein Wassereinbruch im Dezember mit anschließender Trocknungsphase weit in den Januar hinein. Die Fertigstellung der Hallenerweiterung war für Mai 2018 geplant, ein Termin, der wegen eines erneuten Wasserschadens (offener Wasserhahn), der einen Schaden von 4000 Euro anrichtete, nicht zu halten war. Was abgeschlossen werden konnte, ist die Sanierung der drei Jahrzehnte alten Toilettenanlage in der Vereinsgaststätte, Kosten: 30 000 Euro, berichtete Drescher.

Vielzahl an Ehrungen

Der Vorsitzende dankte allen Trainern, Übungsleitern und Helfern, deren Arbeit zum Funktionieren des Vereins unerlässlich ist. Und er dankte seinen Vorstandskollegen für ihren Einsatz. Allerdings – und auch daran ließ Drescher keinen Zweifel – »ist Vorstandsarbeit in einem Verein dieser Größenordnung, Aufgabenvielfalt und Arbeitsfülle ohne Rechtsanwalt und Steuerfachmann nicht mehr möglich«. Das gelte nicht zuletzt und aktuell auch angesichts des Inkrafttretens der neuen europaweit gültigen Datenschutzrichtlinie, mit der sich neben Firmen auch alle Vereine, ob groß oder klein, befassen müssen. »Wir haben uns in vielen Sitzungen mit der Datenschutz-Grundverordnung befasst und dabei festgestellt, dass wir auch schon in der Vergangenheit in Sachen Datenschutz vieles richtig gemacht haben. Wir sind auf einem guten Weg.«

Für die mündlichen Kurzberichte aus den Abteilungen traten ans Mikrofon: Kai Fechler (Fußball), Norbert Kneissl (Handball), Niclas Schmidt (Basketball), Jens Hausner (Rugby), Klaus Powilleit und Arno Willershäuser (Stadion-Leichtathletik), Jürgen Leib für die Langstreckenläufer, Peter Wessendorf (Triathlon) sowie Katja Leib (Turnen).

Jürgen Leib nahm dann die Vielzahl der Ehrungen vor. Erich Leib ist seit 75 Jahren Mitglied im TSV Krofdorf-Gleiberg und als früherer langjährig aktiver Sportler noch immer fit, was die Versammlung mit besonderem Beifall bedachte. Ebenfalls ein Dreivierteljahrhundert ist Heinz Valentin Mitglied, konnte aber nicht bei der Versammlung anwesend sein. Für 50 Jahre wurden Peter Schmidt, Holger Müller und Walter Wagner ausgezeichnet, für 25 Jahre Marianne Terberl, Anni Will, Karlheinz Will und Patrick Leibold-Meid.

Bei der Ehrung der erfolgreichen jugendlichen und erwachsenen TSV-Aktiven bei den Mannschaftssportarten Fußball und Handball sowie den Einzelsportarten Leichtathletik und Turnen reichten die Erfolge bis »aufs Treppchen« bei Deutschen Meisterschaften. Beispielsweise seien Hakim Quahioune als Deutscher Meister über 3000 Meter und im Halbmarathon der Altersklasse (AK) 55, Stephanie Weiß als Deutsche Meisterin im Halbmarathon (AK 35) und Gesamtsiegerin bei den Polizei-Europameisterschaften im Triathlon genannt. Dazu Helga von Staa und Linda Vinson als Deutsche Turnfestsiegerinnen in den AKs 75 und 80. Und auch, dass die Fußballer erstmals nach einem Vierteljahrhundert mit dem Aufstieg in die Kreisoberliga wieder auf Bezirksebene kicken dürfen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abteilungen
  • Gesundheitszentren
  • Halbmarathons
  • Holger Müller
  • Krofdorf-Gleiberg
  • Peter Schmidt
  • Skisport
  • Sportkreis Gießen
  • TSV Krofdorf-Gleiberg
  • Turnsport
  • Wettenberg
  • Franz Ewert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen