ti_Hungen_um_1900_Untertor_

So wie das Frutig-Haus (links im Bild) vielen älteren Hungenern noch in Erinnerung ist, so soll es Ende 2017 wieder aussehen. Dass sich Gerhard Jockel dem Anwesen annimmt, ist für die Stadt ein Glücksfall, steht das Gebäude doch an exponierter Stelle. (Fotos: ti/bf)
Bild 1 von 2