23. Oktober 2017, 04:50 Uhr

Gallusmarkt

Zum Gallusmarktende gibt’s lecker Essen

Mit »Aus Töpfen und Herden« endete am Sonntag der Gallusmarkt. Dabei gab es Urhessisches und Exotisches.
23. Oktober 2017, 04:50 Uhr
Die Bratkartoffeln dampfen beim kühlen Wetter noch mehr.

Der gute Draht der Grünberger Festkommission zum Wettergott riss leider am Sonntagmorgen ab und bescherte zum Abschluss des Gallusmarktes Regen. In »Grimmichs gudd Stubb« waren dann auch Plätze unter den Schirmen oder im Rathaus besonders begehrt. Zum Ausklang des Gallusmarktes boten zahlreiche Vereine oder Gruppen wieder Deftiges oder Süßes nach dem Tagesmotto »Aus Töpfen und Herden« der Großgemeinde Grünberg.

Der Besuch war vom Regen gedämpft, die Stimmung aber nicht. Dazu trugen auch Christa Mohr und Peter Friedrich bei, die auf dem Marktplatz musikalisch unterhielten. Guten Absatz fanden erneut der »Matjes-Saload ean Pellkadoffen« der Marktfrauen, die zudem für Getränke sorgten und mit »zoartem Reandflääsch ean grie Soß« ein zweites Gericht anboten.

Altbürgermeister bewirtet

Nicht gerade oberhessisch klang die Speisekarte beim Freundeskreis Museum. Doch legten die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Wolfgang Hofheinz auf die Feststellung Wert, dass die indischen Spezialitäten aus Grünberger Herden kamen. Hier betätigte sich auch Grünbergs Altbürgermeister Siegbert Damaschke als »Wirt«, gab mit Gulab Jamun süße Grießbällchen aus. Vegetarisches war mit Pakoras ebenfalls auf der Speisekarte. Jedes Jahr aufs Neue ein Blickfang ist auch die »Küche« der Germania Harbach. Die Mannschaft bot Frikadellen, Bratkartoffeln und Backhausbrot an. Während die Karnevalistische Vereinigung den »Grimmicher Gulaschtopf« ausgab, drehte sich beim Stammtisch Zwinkereulen alles um den Kürbis, gerade die Suppe findet immer mehr Liebhaber. Alte Bekannte auf dem Marktplatz sind mittlerweile die Reservistenkameradschaft Grünberg mit ihrer Kartoffelwurst oder die Feuerwehr mit Steakbrötchen. Wer nach dem Deftigen noch Lust auf ein Stück Kuchen und einen Kaffee hatte, der wurde am Stand der Weickartshainer Landfrauen fündig. Geöffnet hatte am Sonntag nochmals der Rummelplatz vor der Gallushalle.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Essen
  • Peter Friedrich
  • lecker
  • Grünberg
  • Hans-Joachim Losert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos