07. September 2018, 22:13 Uhr

Zum Abschluss Zeugnis und Rose

07. September 2018, 22:13 Uhr
Die medizinischen Fachangestellten haben ihre Ausbildung beendet. (Foto: pm)

Die Bezirksärztekammer Gießen hat 108 medizinische Fachangestellte mit einer feierlichen Zeugnisübergabe aus ihren Ausbildungsverhältnissen verabschiedet.

Mehr als Sprechstundenhilfe

Vorsitzender Dr. Hans-Martin Hübner führte durch das Programm. »Der Beruf der medizinischen Fachangestellten ist ein umfassender Assistenzberuf, der durch zahlreiche Qualifikationen heutzutage eine große Aufwertung erfahren hat.« Der Vorsitzende beschrieb die Entwicklung der letzten 30 Jahre in diesem Beruf, von der »einfachen Sprechstundenhilfe« bis zum heutigen Fachwirt.

Der medizinische Fortschritt und der Versorgungsschwerpunkt in der ambulanten Praxis verlange in diesem Beruf nach einer umfassenden Qualifizierung.

Die Carl-Oelemann-Schule der Landesärztekammer Hessen biete umfassende Qualifizierungslehrgänge für die Fachangestellten an. Hübner überreichte den Fachangestellten die Zeugnisse sowie je eine Rose. Eine Absolventin hat beim schriftlichen Teil und weitere zwölf Fachangestellte haben beim praktischen Teil die Note »sehr gut« erreicht. Sie wurden jeweils mit einem Blumenstrauß geehrt.

Musikalisch eingerahmt wurde die Feier durch das Querflöten-Trio der Musikschule Bad Nauheim.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Absolventen
  • Ambulanz
  • Feste
  • Hans Martin
  • Landesärztekammern
  • Musikschulen
  • Rosen
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen