14. April 2017, 14:46 Uhr

Osterreiseverkehr

Zeitweise Stillstand auf der A 5

Zwei schwere Verkehrsunfälle und mehrere Bagatellen führten am Karfreitag auf der Autobahn 5 im Vogelsbergkreis zu langen Staus.
14. April 2017, 14:46 Uhr
In der Gemarkung Nieder-Ohmen prallen am Karfreitag mehrere Pkw aufeinander. (pw)

Massive Behinderungen gab es dadurch auch auf der als Umleitungsstrecke dienenden Bundesstraße 49 zwischen Grünberg und Romrod.

Gegen 10 Uhr kam es auf der A5 in Richtung Kassel fast zeitgleich zu zwei schweren Unfällen in der Gemarkung Nieder-Ohmen: Dort prallten jeweils mehrere Autos aufeinander. Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Mücke, der Rettungsdienst des Vogelsbergkreises samt Notarzt und die Autobahnpolizei aus Bad Hersfeld waren förmlich im Dauereinsatz. Wie ein Feuerwehrsprecher schilderte, meldeten Augenzeugen bei einem der Unfälle ein brennendes Auto. »Das bestätigte sich zum Glück nicht, es verdampfte nur Kühlerwasser«, erläuterte der Sprecher. Insgesamt zwei Verletzte, darunter ein Kind, mussten von zwei Rettungsteams und einem Notarzt versorgt werden.

Und immer wieder Gaffer...

Für die Dauer der Bergungsarbeiten wurde die A 5 mehrfach kurzzeitig voll gesperrt. Feuerwehrleute aus Nieder-Ohmen mussten Bindemittel wegen ausgelaufenem Öl ausbringen und zahlreiche Trümmerteile von der Fahrbahn räumen. Die Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld nahm die Ermittlungen zu den Ursachen der Unfälle auf, die noch unklar sind. Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei im fünfstelligen Bereich.

Großes Lob sprachen die Einsatzkräfte am Mittag den Verkehrsteilnehmern für die Bildung einer Rettungsgasse aus: »Wir kamen zügig zu den Einsatzstellen und konnten schnelle Hilfe leisten«. Allerdings zeigten Feuerwehrleute, Rettungsdienstmitarbeiter und Polizisten absolutes Unverständnis gegenüber sogenannten Gaffern: Nach Auskunft eines Feuerwehrsprechers fertigten einige Autofahrer mit ihren Handys Videos vom Unfallgeschehen an – »teils noch lange vor dem Eintreffen der Rettungskräfte, als Ersthelfer sich um die verletzten Personen kümmerten«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Autobahnen
  • Feuerwehrleute
  • Karfreitag
  • Notfallärzte
  • Polizei
  • Verkehrsstaus
  • Verkehrsunfälle
  • Mücke
  • Romrod
  • Peter Wagner
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.