02. April 2019, 22:06 Uhr

Zahlreiche Arbeitseinsätze zur Landschaftspflege

02. April 2019, 22:06 Uhr
Ehrungen mit (v. l.) Sebastian Jaksch, Gerhard Wiese, Peter Ströde, Martin Lack, Matthias Meier, Günter Schmidt, Gerhard Schleenbecker, Marion Wiese und Irmhild Hepp. (Foto: pm)

Für das vergangene Jahr zog die NABU-Gruppe Heuchelheim-Kinzenbach in ihrer Jahreshauptversammlung eine positive Bilanz. Vorsitzender Gerhard Wiese wies darauf hin, dass die NABU-Gruppe inzwischen 440 Mitglieder hat und in den 35 Jahren seit ihrer Gründung im Frühjahr 1984 gut angewachsen ist. Bürgermeister Steinz sprach in seinem Grußwort unter anderem über die Renaturierung des Bieberbaches und der Lahnaue. Die Heilpraktikerin Rosmarie Holterman wies in ihrem Vortrag darauf hin, dass Glyphosat nicht nur für Bienen und andere Insekten sondern auch für Menschen schädlich sei.

Zahlreiche Mitglieder wurden anschließend geehrt. Für 20 Jahre Mitgliedschaft Marion Wiese, Jürgen Richardt, Svenja Richardt, Doris Reuschling, Hans Anderl und Theresia Anderl, für 30 Jahre Sebastian Jaksch, Gerhard Schleenbecker, Rüdiger Plänker, Katrin Schleenbecker und Constanze Schleenbecker-Büttner, Achim Schwarz-Tuchscherer, Björn Spruck, Maren Ehlers, David Ehlers und Carolin Karsten, für 40 Jahre wurden Günter Schmidt und Martin Lack geehrt.

Nach dem Jahresbericht des Schriftführers Gerhard Henkelmann, der über eine Radtour berichtete; erstattet die Leiterin der Kindergruppe Brigitta Spruck den Jahresbericht der NAJU. Durch die Nachmittagsbetreuung an der Grundschule werde es immer schwieriger, Kinder für die Kindergruppe zu gewinnen. Die sechs Kinder würden mit den Pflanzen und Tieren in der Natur bekannt gemacht und betreuten und bauten Nistkästen. Für den Martinsmarkt wurden Beeren gesammelt, Marmeladen gekocht und verkauft. An den Ferienspielen wurde sich mit »Bach erkunden« und der Nachtwanderung »Abends, wenn es dunkel wird« beteiligt.

15 Gartenrotschwanzpaare

Der zweite Vorsitzende Dr. Peter Ströde berichtete über zahlreiche Arbeitseinsätze zur Landschaftspflege. Höhepunkt des Jahres war ein Tagesausflug nach Lorsch bzw. in die Bergstraße. Gerhard Wiese bekam im Dezember die silberne Ehrennadel der Gemeinde verliehen. Am Martinsmarkt wurde sich mit einem Met- und Waffelstand sowie mit einem Info-Zelt zum Thema »Obstwiese« beteiligt. Wiese, der auch Ortsbeauftragter für Vogelschutz ist, berichtete, dass in und um Heuchelheim und Kinzenbach sieben Steinkauz-Paare und 15 Paare des seltenen Gartenrotschwanzes brüten. Am Hinkelsweg wurde am Rande der früheren Kläranlage mit der Errichtung eines Eidechsenquartieres begonnen. Dabei wurden auch Teile des am Abendstern wegen Errichtung des Drogeriemarktes abgerissenen Vogteigerichtsdenkmals eingebaut. Es wurde auch bei Kinzenbach eine Vogelzugbeobachtung gemeinsam mit den NABU-Gruppen Wettenberg und Biebertal durchgeführt. Im Mai gab es an der Kanonenbahntrasse bei Kinzenbach eine Vogelstimmenwanderung.

Als neue Kassenprüferin wurde Helga Nicolai für zwei Jahre gewählt. Ströde berichtete, dass wegen der geplanten Baumaßnahmen der Firma Schunk im Kropbachtal eine Ortsbesichtigung wegen der geplanten Verlegung des Kropbaches zur Anlegung eines Regenüberlaufbeckens stattgefunden hat.

In diesem Jahr sollen im Rahmen der Hessischen Naturschutztage folgende Veranstaltungen durchgeführt werden: Vogelstimmenwanderung durch die Lahnaue mit Matthias Korn (28. 4), eine botanische Wanderung über die Hardt (5. 5.), Stunde der Gartenvögel (12. 5.). Eine Beteiligung an den Ferienspielen ist vorgesehen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bienen
  • Glyphosat
  • Günter Schmidt
  • Heilpraktiker
  • Insekten
  • Landschaftspflege
  • Heuchelheim
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen